Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 242

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 243

Bittere aber ehrliche Worte eines politischen Journalisten

Karikatur Ende 19. Jahrhundert, Journal Puck
image_pdfimage_print

Alexander Baunow Redakteur der Internetzeitung slon.ru hat bittere aber ehrliche Worte zum Dreiecksverhältnis Russland – Ukraine – EU gefunden. In deutscher Sprache erschien der Artikel bei »Russland HEUTE«: Warum Europa eine Ukraine ohne Russland nicht braucht.

Die EU wirbt intensiv um die Ukraine und trotzt den Rückschlägen in den Verhandlungen. Dabei geht es eigentlich nicht um die Ukraine und ihre Bürger, sondern vielmehr darum, sich von Russland abzugrenzen.

Viele Ukrainer sind enttäuscht, dass die von ihnen gewählte Regierung das Land nicht nach Europa lässt. Europa ist empört, das der Kreml die Ukraine nicht nach Europa lässt. Doch wäre man wirklich böse auf Russland, hieße das, dass es stärker ist. Und warum sollte die Ukraine ihren starken Partner für einen schwächeren eintauschen?