Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 241

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 242

Warning: mysql_field_type() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/23/d83882051/htdocs/russland/wp-content/plugins/wp-ticker/wp-ticker.php on line 243
Kategorie: Olympia Sotschi 2014 - russland.NEWS - russland.TV

Paralympics werden heute in Sotschi eröffnet

Sotschi. Die XI. Paralympischen Spiele beginnen heute am Freitag in Sotschi mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie im Olympia-Stadion „Fischt“. An den Wettkämpfen werden rund 600 Athleten aus  45 Ländern teilnehmen.

Die Athleten werden um 72 Medaillensätze in Biathlon, Skilanglauf, Ski alpin, Sledge-Eishockey und Rollstuhlcurling kämpfen. Erstmals in der Geschichte der Paralympischen Spiele wird auch der Wettkampf in Snowboard ausgetragen.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Putin im Fernsehinterview zu den Paralympics

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin gewährte russischen Fernsehkanälen im Vorfeld der Paralympischen Spiele in Sotschi ein Interview. Er betonte, dass diese Spiele eine Demonstration der unbegrenzten Möglichkeiten der Sportler sind.

Das Milieu ohne Barrieren, das während der Paralympics in Sotschi geschaffen wurde, ist eines der Beispiele, wie die Sorge um behinderte Menschen aussehen muss. Russlands Präsident Wladimir Putin meint, dass die administrativen Strukturen auf allen Ebenen in den russischen Regionen diese Erfahrungen übernehmen müssen.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Ärzte schließen völlige Genesung von Komissarowa aus

Moskau. Die schwer am Rücken verletzte russische Skicrosserin Maria Komissarowa soll sich ihren Ärzten zufolge langfristig nur noch mit Gehhilfen bewegen können. Für eine völlige Genesung sei der Wirbelkanal der 23-Jährigen wohl zu schwer verletzt, teilte am Mittwoch der Ski-Freestyle-Verband in Moskau mit.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Sotschi brachte den Durchbruch für Russlands Wintersport

Moskau. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi war das russische Olympia-Team der absolute Sieger. Russische Sportler haben 13 Gold-, 11 Silber- und 9 Bronzemedaillen gewonnen. Den Russen ist es auch gelungen in solchen Sportarten zu siegen, wo Russland niemals stark war und zwar im Short-Track, Snowboard und Skeleton. Wo liegen die Gründe dafür?

Experten erklären diesen Erfolg damit, dass bei den Vorbereitungen der Spiele in Sotschi die Verantwortlichen die Lehren aus der Pleite in Vancouver gezogen hatten. Vor vier Jahren hatte das russische Team nur drei Goldmedaillen gewonnen und landete auf den 11. Platzt im Medaillenspiegel. Damals hatten die Experten darauf aufmerksam gemacht, dass der Großteil der olympischen Medaillen in Zukunft nicht mehr in den klassischen Disziplinen wie Biathlon und Ski-Rennen, sondern in neuen Sportarten wie Short-Track, Freestyle und Snowboard vergeben werden.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Putin wird bei der Eröffnung der Paralympics in Sotschi sein

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin äußerte die Absicht, bei der Eröffnungszeremonie der Paralympischen Spiele am 7. März in Sotschi persönlich anwesend zu sein. Weiterhin möchte der Präsident sich auch Wettkämpfe im Langlauf, im Sledge-Eishockey und in der Abfahrt anschauen.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Paralympics voll im Plan – keine Sicherheitsbedenken

Sotschi. In Sotschi laufen die Vorbereitungen auf die Weltspiele der Behindertensportler voll im Plan. Die Paralympics werden an diesem Freitag eröffnet und bis zum 16. März in der Olympia-Stadt ausgetragen. Trotz des wiederrechtlichen Umsturzes in der Ukraine gibt es international keine Sicherheitsbedenken für die Paralympics. Es werden 575 Athleten aus 45 Ländern erwartet. Bisher sind bereits 38 von den 45 teilnehmenden Mannschaften in Sotschi angekommen.

An dem Plan, am Dienstagmorgen nach Sotschi zu fliegen, habe sich auch für das deutsche Team nichts geändert, sagte der Präsident des Deutschen Behindertensport-Verbandes (DBS), Friedhelm Julius Beucher. „Wir haben derzeit keinen Grund, nicht zu fahren.”

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Ukraine nimmt an den Paralympics in Sotschi teil

Sotschi. Die Ukraine tritt mit 23 Sportlern bei den Winter-Paralympics in Sotschi an. „Die Mannschaft ist schon da, und bis jetzt nimmt sie auch teil“, sagte Eva Werthmann, Sprecherin des    Internationalen Paralympics Komitee (IPC), am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Bob: Machata für internationale Hilfe an Subkow hart bestraft

Moskau. Der Buhmann für das blamable Abschneiden der deutschen Bobpiloten bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ist gefunden – der Bob-Weltmeister von 2011 Manuel Machata soll es sein.

Machata, der sich nicht für die Olympischen Spiele qualifiziert hatte, hatte seine Kufen an Doppel-Olympiasieger Alexander Subkow aus Russland weitergegeben. Gestern wurde Bobpilot Machata für diese grenzüberschreitende Hilfe vom Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) mit einer einjährigen Wettkampfsperre belegt. Zudem soll er noch eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro zahlen. Das entschied das BSD.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Paralympics durch Ukraine-Krise nicht gefährdet

Sotschi. Der Konflikt in der Ukraine – in Anbetracht der entscheidenden Tatsache, dass die ukrainische Opposition keinen einzigen Punkt des Abkommens vom 21. Februar erfüllt hat, welches mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch unterzeichnet worden war – gefährdet dem deutschen Bundesinnenministerium zufolge momentan nicht die Austragung der Paralympics in Sotschi.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>




Paralympics: Valerij Redkosubow Russlands Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier

Sotschi. Der Alpin-Skifahrer Valerij Redkosubow wird die Fahne der russischen Mannschaft bei der Eröffnungsfeier der XI. Paralympischen Winterspiele in Sotschi tragen.

Dies gab der erste Vizepräsident des russischen Paralympischen Komitees und Chef der Mission des russischen Teams, Pawel Roschkow, bekannt. Die Eröffnungsfeier der Paralympics in Sotschi findet am 7. März statt.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>