russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-06-2006 Estland
Denkmalstreit in Tallinn: Premierminister zum Rücktritt aufgefordert
Vertreter russischer Organisationen haben am Donnerstag bei einem Protestmeeting Estlands Premierminister Andrus Ansip zum Rücktritt aufgefordert. Vor dem Gebäude der estnischen Regierung hatten sich ungefähr 40 Demonstranten mit den Losungen "Ansip, spalte nicht Estland" und "Gegen den Neonazismus" eingefunden.

Wie einer der Organisatoren der Protestaktion, der Vorsitzende der Konstitutionellen Partei, Andrej Sarenkow, der RIA Novosti mitgeteilt hat, hatten sich neben den Mitgliedern seiner Partei auch noch Vertreter der Vereinigung russischer Bürger Estlands, der Liste Klenski und der Bewegung Nachtwache an der Aktion beteiligt. Letztere war spontan entstanden, um den Schutz des Denkmals für die Befreier zu übernehmen.

Anlass für die Proteste waren wiederholte Äußerungen des Premierministers, man solle das Denkmal aus dem Zentrum der Hauptstadt verbannen.

Wie der Gesprächspartner von RIA Novosti sagte, hat kein Regierungsvertreter mit den Demonstranten gesprochen. "Wir haben übrigens auch nichts anderes erwartet. Wir wollten zeigen, dass die russischsprachigen Einwohner von Estland gegen die Idee sind, das Denkmal aus dem Zentrum der Hauptstadt zu verlegen. Wir wollen, dass es an seinem Platz bleibt", fügte er hinzu. [ RIA Novosti ]