russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-11-2006 Estland
Frostige parlamentarische Beziehungen zu Estland wegen Denkmal-Abbruch
Die Staatsduma kann die Beziehungen zum estnischen Parlament einfrieren, wenn das Gesetz über den Abriss der sowjetischen Denkmäler verabschiedet werden sollte.






Werbung


"Wenn Estland auf die Beschlüsse der Duma nicht reagiert, sind wir bereit, die Beziehungen zum estnischen Parlament vollständig einzufrieren", hieß es am Montag vom Pressedienst der Fraktion "Einheitliches Russland".

Wie der Leiter des Duma-Ausschusses für internationale Angelegenheiten, Konstantin Kossatschow, zuvor gegenüber Journalisten gesagt hatte, wird in der Duma eine Ansprache an das estnische Parlament vorbereitet mit der Bitte, das Gesetz über den Abbruch sowjetischer Denkmäler in der Republik zu stoppen.

Die Beziehungen zwischen den beiden Parlamenten hängen direkt davon ab, ob dieses Gesetz verabschiedet wird oder nicht, sagte Kossatschow.

Das estnische Parlament hat am 09. November den Gesetzentwurf "Über den Abbruch von verbotenen Konstruktionen" in der ersten Lesung angenommen. Wenn das Gesetz endgültig gebilligt werden sollte, würden die estnischen Behörden die gesetzliche Erlaubnis besitzen, die Denkmäler für die gefallenen sowjetischen Soldaten zu demontieren, unter anderem das Monument für den Befreiersoldaten auf dem Tonais-Mägi-Hügel im Zentrum von Tallinn. [ RIA Novosti ]