russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



02-05-2007 Estland
Finnlands Außenminister unterstützt Estland
Der finnische Außenminister Ilkka Kanerva kommt am Mittwoch nach Estland, wo er voraussichtlich mit seinem estnischen Amtskollegen Urmaes Paet aktuelle internationale Fragen und die bilaterale Zusammenarbeit bespricht. Am Sonntag unterstützte Kanerva in einem Schreiben an seinen deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier die estnischen Behörden, die die Demontage des sowjetischen Soldatendenkmals in Tallinn initiiert hatten.

Nach Meinung des finnischen Außenministers liegt es im Interesse aller Seiten, dass die Situation um den "Bronzesoldaten" die Beziehungen zwischen Russland und der Europäischen Union nicht beeinflusst.

"Die Politisierung der inneren Angelegenheiten Estlands und deren Erörterung zwischen Russland und der EU würden keiner der Seiten etwas nützen", sagte der Außenminister.

Ihm zufolge kann Estland als souveräner demokratischer Staat alleine die Situation regeln, indem es die Interessen aller ethnischen Bevölerungsgruppen in Betracht zieht.

Kanerva verwies auch darauf, dass die Europäische Union an einer einheitlichen Position und an gemeinsamen Ansichten über die Probleme zwischen Estland und Russland festhalten müsse. Er hob hervor, dass die Solidarität und die Unterstützung für kleine EU-Mitgliedsländer besonders wichtig seien. Am 27. April wurde das Denkmal für den sowjetischen Befreier in Tallinn abgebaut, was zu Massenunruhen in der estnischen Hauptstadt führte. Dabei nahm die Polizei insgesamt über 1000 Personen fest. [ RIA Novosti ]