russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



13-05-2007 Estland
Denkmal-Streit mit Estland: Russland nennt Vorgehen der Polizei in Tallin unzulässig
Russland ist der Auffassung, dass das Vorgehen der estnischen Behörden bei der Demontage des sowjetischen Soldatendenkmals und bei der Auflösung der Demonstration in Tallinn für das heutige Europa unzulässig ist.

Das sagte der russische Vizeaußenminister Alexander Gruschko bei der 117.Sitzung des Außenministerausschusses des Europarats.

"Die Vertreter aller Mitgliedsländer des Europarats wurden auf die Handlungen der estnischen Behörden bei der Demontage des Denkmals für den sowjetischen Befreier im Zentrum von Tallinn und bei der Auflösung der Protestierenden aufmerksam gemacht", heißt es am Freitag auf der Website des russischen Außenministeriums veröffentlicht wurde.

In seiner Ansprache betonte Gruschko die einzigartige Rolle des Europarats bei der Umsetzung von wichtigen gesamteuropäischen Projekte wie die Annäherung von Dialogen zwischen verschiedenen Zivilisationen und Konfessionen, Schutz der Rechte der nationalen Minderheiten, Erhaltung und Festigung eines gemeinsamen Rechtsraums.

Die Sitzungsteilnehmer begrüßten außerdem die Aufnahme von Montenegro am 11. Mai als 37. Mitgliedsland der Organisation, wird in der Mitteilung betont. [ RIA Novosti ]