russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


09-03-2007 Georgien
Georgien kritisiert Vorgehen von Russland bei Wahl in Abchasien
Der georgische Staatsminister für Konfliktlösung, Merab Antadse, hat die Einstellung Russlands zu den jüngsten Parlamentswahlen in Abchasien (abtrünnige Republik in Georgien) scharf kritisiert. Russland versuche, die Ereignisse in Abchasien „als einen demokratischen Prozess“ darzustellen, was nicht stimme, sagte Antadse am Mittwoch.

Abchasien hatte am vergangenen Sonntag sein neues Parlament gewählt. Bei dem ersten Urnengang wurde nur die Hälfte der Volksversammlung gewählt. Die andere Hälfte soll bei einer Stichwahl in zwei Wochen gewählt werden.

Das russische Außenministerium stufte die Sonntagswahl in Abchasien als demokratisch ein. "Nach Angaben der internationalen Beobachter verliefen die Wahlen in einer ruhigen Atmosphäre und unter hoher Beteiligung“, sagte der russische Außenamtssprecher Michail Kamynin am Dienstag. „Das zeugt von einer Verstärkung der demokratischen Tendenzen in Abchasien.“

„Bei Wahlen und Referenden handelt es sich immer um die Willenserklärung des Volkes, unabhängig vom Status der Region, in der sie ausgetragen werden“, sagte Kamynin. Die Willenserklärung hindere keinesfalls die internationalen Bemühungen um eine gerechte und dauerhafte Beilegung des georgisch-abchasischen Konfliktes, betonte der russische Diplomat.

Die im Süden des Kaukasus an das Schwarze Meer grenzende Abchasische Republik gehört zu Georgien, hat sich jedoch 1992 für unabhängig erklärt, was zu einem blutigen Krieg führte. Der Sezessionskrieg dauerte knapp über ein Jahr, führte zu Kriegsverbrechen, vielen tausend Toten und zur Vertreibung von etlichen Georgiern, die in Abchasien gelebt hatten. Im Mai 1994 wurde ein Waffenstillstand vereinbart. Heute ist Abchasien de facto ein autonomer, jedoch international nicht anerkannter Staat. [ RIA Novosti  / russland.RU - die Internet-Zeitung ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013