russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


17-08-2007 Georgien
Russland blockiert UN-Erklärung zu Raketen-Abwurf in Georgien
Russland hat am Donnerstag die Annahme eines Dokuments des UN-Sicherheitsrats zum jüngsten "Raketen-Vorfall" in Georgien blockiert. Das teilte der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin nach Konsultationen im Sicherheitsrat, die hinter verschlossenen Türen stattgefunden hatten, Journalisten mit.



Werbung


"Wir haben unsere Kollegen davon überzeugt, dass jede Erklärung jetzt verfrüht wäre. Russische Experten sind erst heute in Georgien eingetroffen. Die Ermittlungen sollen jetzt auf der Ebene russischer und georgischer Experten stattfinden", sagte der russische Diplomat.

Am Donnerstag hatten die USA eine Erklärung des Vorsitzenden des UN-Sicherheitsrates sowie eine Presseerklärung zur Erörterung vorgelegt. Nach dem Diskussionsbeitrag Tschurkins wurde aber der Beschluss gefasst, auf die Abstimmung über dieses Dokument zu verzichten.

"Während der Diskussion beriefen sich einige Delegationen auf einseitige Einschätzungen, dieses Herangehen fand aber keine Unterstützung. Georgien ist zwar um einen großen Rummel bemüht, notwendig ist aber eine professionelle Diskussion zwischen georgischen und russischen Experten", so Tschurkin.

Er äußerte seine Zweifel über die voreiligen Schlussfolgerungen der von Tiflis eingeladenen "unabhängigen bzw. nicht völlig unabhängigen" internationalen Experten, die bereits die russische Seite für den Raketenbeschuss verantwortlich gemacht haben.

In den von Russland blockierten Dokumenten sollte Besorgnis über den Vorfall in Südossetien (selbst proklamierte Republik im Bestand Georgiens) zum Ausdruck gebracht werden. Außerdem sollten alle Seiten zu einem Zusammenwirken bei den Ermittlungen aufgerufen werden.

Tschurkin bewertete das dem Sicherheitsrat am Donnerstag vorgelegte Dokument als eine "Zusammenstellung unterschiedlicher Erklärungen und Mitteilungen", die nicht als eine Grundlage für die Stellungnahme des Sicherheitsrates dienen können. [ ria novosti ]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013