russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


13-11-2007 Georgien
USA bekunden Interesse an Position Russlands zur territorialen Integrität Georgiens
Die USA wollen Russland fragen, ob Moskau die territoriale Integrität Georgiens unterstützt, sagte Matthew Bryza, stellvertretender Berater der US-Außenministerin Condoleezza Rice, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in der georgischen Hauptstadt Tiflis. In den letzten Tagen war Bryza mit Vertretern der georgischen Führung zusammengetroffen, wie die Nachrichtenagentur Nowosti-Grusija meldete.




Werbung



"Aus von einigen Ländern abgegebenen Erklärungen geht hervor, dass sie an der gegenwärtigen Krise in Georgien profitieren wollen. Man will zum Beispiel die Unabhängigkeit Abchasiens anerkennen, man ruft auf, Vermögenswerte in Abchasien zu erwerben. Ich denke, dass solche Erklärungen gefährlich und fehl am Platze sind", fuhr Bryza fort.

Er habe keine Angaben über die Verlegung russischer Truppen nach Abchasien, was unter anderem der georgische Präsident Michail Saakaschwili am Vortag behauptet hatte. Das russische Verteidigungsministerium wies solche Erklärungen als "Informatinsprovokationen" zurück.

"Aus Medien hatten wir erfahren, dass russische Soldaten möglicherweise umdisloziert wurden. Ich kann das weder bestätigen noch dementieren. Wir können nur die Regierung Russlands danach fragen, um eine genaue Antwort sowie eine Bestätigung für die Treue der russischen Kollegen zum Prinzip der territorialen Integrität Georgiens zu erhalten."

Der US-Diplomat sagte ferner, dass die USA und die Gruppe der Freunde des UN-Generalsekretärs in Georgien die territoriale Integrität des georgischen Staates einmütig unterstützen. "Niemand darf die territoriale Integrität Georgiens in Frage stellen. Georgien trägt die große Verantwortung bei der Anbahnung eines direkten Dialogs mit der abchasischen und der südossetischen Seite zur Suche nach einer friedlichen Beilegung der Konflikte."

Die jüngste Ausweisung einer Gruppe russischer Diplomaten aus Georgien, denen das Innenministerium in Tiflis Spionage und Unterstützung der Opposition zur Last gelegt hatte, und einen ähnlichen Schritt der russischen Seite bezeichnete Bryza als eine "innere Angelegenheit beider Länder".

Moskau hatte zuvor mehrfach seine Treue zum Prinzip der territorialen Integrität Georgiens bekundet. Zugleich hebt Russland immer wieder hervor, dass die Konflikte mit Abchasien und Südossetien ausschließlich mit friedlichen Mitteln beigelegt werden sollen. [ria-novosti]

Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013