russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


12-08-2008 Georgien
Türkische Wirtschaft betroffen - Enge Wirtschaftsbeziehungen zu Georgien und Russland
Von der Krise in Georgien ist auch die Wirtschaft in der Türkei betroffen - denn türkische Unternehmen haben in großem Stil in ihr Nachbarland investiert. Auch Russland allerdings ist ein wichtiger Wirtschaftspartner für die Türkei.



Werbung


Rund 100 türkische Firmen sind in Georgien tätig, nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Referans" haben sie etwa 600 Millionen Dollar (gut 400 Millionen Euro) ins Nachbarland investiert. Aktiv sind viele türkische Unternehmer im Bausektor: Sie haben sich etwa an der Modernisierung georgischer Militäreinrichtungen beteiligt, um diese auf NATO-Standard zu bringen.

Verflechtungen ergeben sich auch aus der gemeinsam betriebenen BTC-Ölpipeline vom Kaspischen Meer zum Mittelmeer und aus dem vereinbarten Ausbau des Schienennetzes, der dazu dienen soll, mehr internationalen Frachtverkehr durch Georgien und die Türkei rollen zu lassen. Das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern beläuft sich auf etwa eine Milliarde Dollar im Jahr.

Zugleich aber unterhält die Türkei enge wirtschaftliche Beziehungen zu Russland: Das Handelsvolumen lag im vergangenen Jahr bei 27 Milliarden Dollar, in diesem Jahr werden 38 Milliarden Dollar angepeilt. In der Energieversorgung ist Ankara in einem hohen Grade von Moskau abhängig - Russland liefert rund 70 Prozent des türkischen Erdgases, das in der Türkei auch für die Stromerzeugung wichtig ist.

Zudem kommen jedes Jahr rund 2,5 Millionen russische Urlauber an die türkischen Sonnenküsten, inzwischen stellen sie eine der größten Besuchergruppen in der Türkei. Die Russen sorgen für einen wichtigen Teil der Einnahmen aus dem Fremdenverkehr - in der Urlauberstadt Antalya sind in diesem Jahr erstmals mehr russische als deutsche Urlauber gezählt worden.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013