russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


20-08-2008 Georgien
Russland sagt weitgehenden Abzug der Truppen bis Freitag zu
Russlands Staatschef Dmitri Medwedew hat dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy nach Angaben aus Paris einen weitgehenden Abzug der russischen Truppen aus Georgien bis Freitag zugesichert. In einem Telefongespräch habe Medwedew mitgeteilt, dass der Abzug am Donnerstag und Freitag mit Ausnahme von 500 Soldaten beendet werde, teilte der Elysée-Palast am Dienstag mit.



Werbung


Diese blieben zur Umsetzung der im Friedensplan zwischen Russland und Georgien vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen nach Angaben Medwedews auf georgischem Gebiet stationiert.

Pentagon: Kein bedeutender russischer Rückzug aus Georgien

Der Rückzug russischer Truppen aus Georgien verläuft nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums schleppend. "Bislang haben wir keine bedeutende Bewegung aus Georgien heraus gesehen", sagte Pentagon-Sprecher Bryan Whitman am Dienstag in Washington. Russlands NATO-Botschafters Dmitri Rogosin hatte zuvor erklärt, der Rückzug russischer Truppen aus Georgien habe am Dienstag begonnen. Das georgische Innenministeriums bezeichnete hingegen die russischen Rückzugsbewegungen als "Show".

Russische Panzerkolonne auf dem Rückzug aus Georgien

Eine Kolonne russischer Panzerfahrzeuge hat sich von der georgischen Stadt Gori aus in Richtung Russland in Bewegung gesetzt. Ein russischer Offizier sagte einem Reporter der Nachrichtenagentur AFP vor Ort, dass es sich um eine der ersten Einheiten handele, die Georgien verlasse. Ein Oberstleutnant ordnete demnach den Rückzug von sieben gepanzerten Fahrzeugen, drei Kampfpanzern und zwei Militärlastern mit 120 Soldaten der 58. russischen Armee über Südossetien bis nach Wladikawkas im zu Russland gehörenden Nordossetien an.

Oberst Igor Konaschenkow sagte vor Journalisten in der Nähe von Gori, dass derzeit Rückzüge an verschiedenen Orten in Georgien eingeleitet würden. Es gebe einen Abzugsplan, nach dem sich die russischen Truppen hinter die Linien vor Ausbruch des Konflikts zurückzögen. Genaue Angaben zum zeitlichen Umfang des Rückzugs machte Konaschenkow nicht.

Versperrte Straßen verzögern Rückzug russischer Truppen

Das auf Südossetiens Straßen zurückgelassene georgische Kriegsgerät behindert den Rückzug der russischen Truppen aus dem Konfliktgebiet, teilte Russlands Generalstab mit. „Der Rückzug geht voran. Vor allem ziehen wir rückwärtige Truppen und schweres Kriegsgerät ab“, sagte der stellvertretende Generalstabchef Anatoli Nogowizyn am Dienstag.

„Der Rückweg für Kampfeinheiten wird freigemacht, denn die Straßen sind von zurückgelassener georgischen Kriegstechnik versperrt“, hieß es. Nach dem 22. August werde der Rückzug voraussichtlich schneller von statten gehen.

Georgische Soldaten stören Rückzug russischer Truppen aus Südossetien

Das Tempo des Rückzugs hänge aber von der aktuellen Situation ab, betonte der stellvertretende Generalstabchef Anatoli Nogowizyn am Dienstag. „Die Lage in Südossetien wird dadurch erschwert, dass die Machtstrukturen vor Ort während des Konflikts lahm gelegt wurden“, hieß es. Auch hätten einige georgische Militäreinheiten keine Befehlshaber und seien somit ohne jegliche Kontrolle.

„Wir entdecken und entwaffnen täglich Gruppen bewaffneter Soldaten, die ohne jegliche Befehle und Kontrolle seitens ihres Kommandos agieren“, so Nogowizyn. „Gestern wurde eine Gruppe 20 solcher Kämpfer bei Poti entwaffnet und an die georgischen Behörden überstellt. Sie fuhren mit fünf „Hummers“, von einem Lkw begleitet, und hatten Maschinenpistolen, Maschinengewehre und Granatwerfer bei sich“, hieß es weiter.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013