russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



23-04-2007 Boris Jelzin
Steinmeier zollt Jelzin Respekt für "große Leistungen"
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat dem verstorbenen Ex-Präsidenten von Russland, Boris Jelzin, seinen "Respekt" bekundet. Jelzin habe einen "entscheidenden wie prägenden Beitrag zur Entwicklung von Demokratie und Marktwirtschaft in Russland geleistet", sagte Steinmeier am Montag nach dem EU-Außenministertreffen in Luxemburg.

"Dies verdient unseren Respekt", unterstrich der amtierende EU-Vorsitzende. Die EU reagiere deshalb "mit tief empfundener Trauer" auf Jelzins Tod.

Jelzin habe maßgeblich dazu beigetragen, dass zwischen Deutschland und Russland wie auch der EU und Russland freundschaftliche und partnerschaftliche Beziehungen wachsen konnten, sagte Steinmeier weiter. Er verwies dabei auf das 1997 in Kraft getretene Partnerschaftsabkommen zwischen der EU und Russland, dessen Fortsetzung beide Seiten heute anstreben. "Präsident Jelzins staatsmännischem Wirken und seinen großen Leistungen als Präsident gilt meine besondere Wertschätzung", unterstrich Steinmeier.

Steinmeier trat zugleich dem Eindruck entgegen, die Demokratie in Russland habe sich seit der Jelzin-Zeit verschlechtert. Auch damals habe es "Widersprüche" gegeben, sagte der Außenminister.