russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



30-07-2003 Boris Jelzin
Putin hob Jelzins Erlass über übermässige Kontrolle über Einkünfte der Bürger auf
Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit seinem Erlass die Anforderung an die Banken aufgehoben, die Steuerorgane über größere Finanzoperationen der Bürger zu informieren.

Mit dem Erlass wird der Erlass von Russlands Präsident Boris Jelzin „Über komplexe Maßnahmen zur rechtzeitigen und vollständigen Abführung der Steuern an den Haushalt" außer Kraft gesetzt.

Der von Boris Jelzin unterzeichnete Erlass war am 23. Mai 1994 in Kraft getreten. Laut einem der Punkte dieses Erlasses waren die russischen Banken verpflichtet, die Steuerorgane über alle Operationen der natürlichen Personen zu informieren, deren Wert mehr als 10 000 US-Dollar betrug.

Der Erlass Wladimir Putins wurde am 25. Juli dieses Jahres unterzeichnet und trat mit seiner Unterzeichnung in Kraft.

Wie RIA „Nowosti" in Regierungsquellen erfuhr, sei dieser Beschluss im Zuge der allgemeinen Politik zur Verringerung der übermäßigen Kontrolle über die Einkünfte der Bürger getroffen.