russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



23-04-2007 Boris Jelzin
Der erste Präsident von Russland – Boris Jelzin ist gestorben
Der ehemalige russische Staatschef Boris Jelzin ist tot. "Der frühere russische Präsident Boris Jelzin ist heute gestorben", teilte ein Kreml-Sprecher am Montag in Moskau mit. Zur Todesursache machte er zunächst keine Angaben. Die russische Nachrichtenagentur Interfax meldete unter Berufung auf Ärztekreise, Todesursache sei ein plötzlicher Herzstillstand gewesen.

Jelzin war seit langem herzkrank. Jelzin, dessen Karriere als KPdSU-Funktionär in der Sowjetunion begann, übernahm nach deren Zerfall 1991 als erster demokratisch gewählter Präsident die Macht in Russland. Der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow sprach Jelzins Angehörigen sein Beileid aus.

Unter Jelzins Führung wurde in Russland der marktwirtschaftliche Reformkurs umgesetzt. Er gestattete Privatbesitz, hob die Preisbindung auf und veranlasste den Abzug der letzten sowjetischen Truppen aus Osteuropa. Den Tschetschenen indes wird er als der Mann in Erinnerung bleiben, der zweimal einen Krieg gegen sie führen ließ.

Er spreche Jelzins Familie sein tiefempfundenes Beileid aus, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax den einstigen Jelzin-Rivalen Gorbatschow. Jelzin sei ein Mann gewesen, auf dessen Schultern große Taten zum Wohl des Landes ebenso ruhten wie schwere Fehler lasteten: "Ein tragisches Schicksal."

Jelzin sei eine "historische Figur während einer Zeit großen Wandels und Herausforderungen für Russland" gewesen, sagte der Sprecher des Weißen Hauses für nationale Sicherheit, Gordon Johndroe, in Washington. Er sprach der Witwe Jelzins, seinen Angehörigen und "ganz Russland" sein Beileid aus.

Jelzins Gesundheitszustand gab bereits seit den 90er Jahren Anlass zur Sorge. 1995 erlitt er zwei Infarkte, einen dritten kurz vor seiner Wiederwahl im Jahr darauf. Er unterzog sich mehreren Bypass-Operationen. Ende 1999 trat der politische angeschlagene Jelzin nach mehreren Herzanfällen und hartnäckigen Gerüchten über eine Alkoholkrankheit sein Amt an seinen gewählten Nachfolger Wladimir Putin ab. Jelzin wurde am 1. Februar 1931 als Sohn einer Bauernfamilie in einem kleinen Dorf im Ural geboren. Seine politische Karriere startete der Ingenieur mit 37 Jahren in der Kommunistischen Partei (KPdSU). Zum Präsidenten gewählt wurde er am 1. Juni 1991, die Russen bestätigten ihn am 3. Juli 1996 im Amt.