russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



25-04-2007 Boris Jelzin
Trauerfeier für Jelzin in Christ-Erlöser-Kathedrale – Viele Politiker aus dem Ausland erwartet
Die Totenmesse für den ersten Präsidenten Russlands, Boris Jelzin, der am Montag im Alter von 76 Jahren an Herzversagen verstarb, wird heute am Mittwoch in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau gehalten. Der russische Präsident Wladimir Putin hat Staatstrauer angeordnet. Das Erste Deutsche Fernsehen wird ab 10:30 Uhr ( MEZ ) die Trauerfeier live übertragen.

Wie der stellvertretende Vorsitzende des kirchlichen Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Oberpriester Wsewolod Tschaplin, auf Anfrage von RIA Novosti sagte, wird die Trauerfeier von Metropolit Juwenali von Krutizy und Kolomna, von Metropolit Kyrill von Smolensk und Kaliningrad und von Metropolit Kliment von Kaluga und Borowsk zelebriert.

Boris Jelzin wird neben dem Grab des ehemaligen Sekretärs des russischen Sicherheitsrates und Ex-Gouverneur des Gebiets Krasnojarsk, Alexander Lebed, in Sektion 131 des Neujungfrauen-Friedhofs in Moskau beerdigt.

Lebed kam bei einem Hubschrauberunglück am 28. April 2002 ums Leben. In Sektion 131 werden traditionell berühmte russische und sowjetische Militärs beigesetzt.

Neben Lebeds Grab ist die Ehefrau des Präsidenten der UdSSR, Raissa Gorbatschowa, bestattet. Nebenan befinden sich die Gräber der sowjetischen militärischen Delegation und der Crew des Il-18-Flugzeugs, die 1964 bei einem Flugzeugunglück in Jugoslawien ums Leben kamen.

Viele Trauergäste aus dem Ausland erwartet

Nach inoffizieller Information aus russischen diplomatischen Kreisen werden zur Bestattungsfeier US-Politiker, darunter die Ex-Präsidenten Bill Clinton und George Bush senior, erwartet. Die Botschaft der USA in Moskau hat diese Information noch nicht bestätigt.

Der Vorsitzende der Staatsduma, Boris Gryslow, hat am Dienstag Journalisten mitgeteilt, dass Bundespräsident Horst Köhler zur Beisetzungsfeier für Jelzin nach Russland kommt. Gryslow hält sich derzeit zu einem offiziellen Besuch in Deutschland auf.

Ex-UdSSR-Präsident Gorbatschow wird Beisetzung Jelzins beiwohnen

Der Ex-Präsident der UdSSR, Michail Gorbatschow, wird am Mittwoch der Beisetzung des russischen Altpräsidenten Boris Jelzin beiwohnen. Das erfuhr ITAR-TASS am Dienstag vom Berater des einstigen sowjetischen Staatschefs, Wladimir Poljakow.

Die Beziehungen zwischen Gorbatschow und Jelzin waren nach dem Zerfall der Sowjetunion ziemlich angespannt gewesen. Gorbatschow war allerdings eine der ersten Personen, die der Familie Jelzin die Kondolenz zum Ableben des Ex-Präsidenten äußerte. "Es hat viele Momente gegeben, zu denen wir auf verschiedenen Positionen standen, aber ich möchte der Familie Jelzin mein tiefstes Beileid äußern", sagte Gorbatschow.

Boris Jelzin wird auf dem Moskauer Friedhof "Nowodewitschje" beigesetzt. Dort ist die 1999 verstorbene Gattin des einzigen sowjetischen Präsidenten, Raissa Gorbatschowa, bestattet.

Tadschikistan: Premier Akilow wird der Beisetzung von Jelzin beiwohnen

Tadschikistans Ministerpräsident Akil Akilow wird im Namen seines Landes der Beisetzung des russischen Ex-Präsidenten Boris Jelzin beiwohnen. An der Spitze einer Delegation reiste er am Dienstagabend nach Moskau.

Dem Pressesprecher des Präsidenten Abduffatoch Scharifsoda zufolge hat Jelzins Ableben die tadschikische Öffentlichkeit "richtig erschüttert".

Präsident Rachmonow habe in seinem Kondolenztelegramm an seinen Amtskollegen Wladimir Putin dessen Vorgänger Jelzin als "einen sehr großen Politiker und aufrichtigen Freund des tadschikischen Volkes" bezeichnet, "dessen Beitrag zum Frieden und der Eintracht auf unserem Boden sich kaum einschätzen lässt". Wie ITAR-TASS von einem Sprecher der russischen Botschaft in Tadschikistan erfuhr, wird am 25. April im Haus der diplomatischen Vertretung ein Kondolenzbuch anlässlich des Ablebens von Boris Jelzin geöffnet.

Litauen wird bei den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen ersten russischen Präsidenten durch hochgestellte Repräsentanten vertreten

Litauen wird bei den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen ersten Präsidenten Russlands Boris Jelzin durch hochgestellte Repräsentanten - den Präsidenten Valdas Adamkus und den Ex-Präsidenten Algirdas Brazauskas – vertreten.

Wie Adamkus in einem offiziellen Kondolenzschreiben an den russischen Präsidenten Wladimir Putin betonte, wäre es für Litauen eine große Ehre, solchen Partner und Freund wie Jelzin zu haben. Noch am Vortage äußerte Adamkus die Bereitschaft geäußert, der Beisetzung des ersten russischen Präsidenten beizuwohnen.

Als Mitlied der litauischen Delegation hatte sich Brazauskas mehrmals mit Jelzin persönlich unterhalten, dessen Offenheit, Mut und Gerechtigkeit auf den Ex-Präsidenten immer einen großen Eindruck gemacht hatten. Auch Vitautas Landsbergis, der als erster litauischer Staatschef Jelzin einen offiziellen Besuch abgestatten hatte, war nach Moskau eingeladen. Dennoch hat er sich geweigert, wegen seines Gesundheitszustandes nach Moskau zu fahren, weil er erst in der vorigen Woche aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Estlands Präsident wird Jelzins Beisetzung beiwohnen

Estlands Präsident Toomas Hendrik Ilves wird sein Land bei Beisetzung des russischen Ex-Staatsoberhauptes Boris Jelzin vertreten.

"Wir sind Präsident Jelzin für eine der größten geopolitischen Wohltaten des 20. Jahrhunderts zu Dank verpflichtet: seine Tapferkeit und Entschlossenheit während des Machtsturzversuchs im August 1991 haben zum Zerfall des totalitären Regimes in der Sowjetunion geführt und Dutzenden Millionen Menschen die Freiheit geschenkt", heißt es in einer diesbezüglichen Mitteilung des Pressedienstes.

Außerdem sei Tallinn dem russischen Altpräsidenten für dessen Anerkennung der Souveränität Estlands sowie für seine Hilfe und Unterstützung auf diesem Gebiet dankbar, unterstrich Ilves.

Weißrusslands Präsident nimmt an Trauerfeier für Boris Jelzin teil

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko kommt nach Moskau, um an der Bestattung des ersten Präsidenten Russlands, Boris Jelzin, teilzunehmen. Das teilte ein Mitarbeiter des Pressedienstes des weißrussischen Staatschefs auf Anfrage von RIA Novosti mit.

Georgiens Parlamentschefin wird der Beisetzung Jelzins beiwohnen

Eine Delegation Georgiens mit der Parlamentsvorsitzenden Nino Burdschanadse an der Spitze wird am 25. April an der Beisetzung des russischen Altpräsidenten Boris Jelzin teilnehmen.

Ukrainischer Premier Janukowitsch kommt zur Beisetzung von Jelzin – Präsident Juschtschenko nicht

Der ukrainische Ministerpräsident Viktor Janukowitsch nimmt an der Beisetzung und Trauerfeier des ersten russischen Präsidenten, Boris Jelzin, am Mittwoch teil. Das teilte der Pressesprecher des ukrainischen Premiers, Denis Iwanesko, am Dienstag RIA Novosti mit.

Die Beteiligung des ukrainischen Staatsoberhauptes Viktor Juschtschenko an den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen ersten Präsidenten Russlands Boris Jelzin "ist in seinem Terminplan für 25. April nicht vorgesehen". Berichtete die Präsidentensprecherin Irina Wannikowa am Dienstag.[afp/itartass/ria novosti/russland.RU]