russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



25-04-2007 Boris Jelzin
Einige Tausend Menschen wollen Boris Jelzin das letzte Geleit geben
Einige Tausend Menschen sind zum Friedhof des Moskauer Neujungfrauenklosters gekommen, um dem ersten Präsidenten Russlands, Boris Jelzin, das letzte Geleit zu geben.

Viele von denen, die sich dem Verstorbenen verpflichtet fühlen, befinden sich hier bereits seit einigen Stunden und warten auf den Trauerzug aus der Christus-Heiland-Kathedrale. Die Menschenkette ist mehr als 500 Meter lang. Sehr viele Wartende haben Blumen mit.

Da der Friedhof am Neujungfrauenkloster nicht groß ist, ist der Zutritt für Besucher heute gesperrt. Die letzte Trauermesse für Boris Jelzin wird der Vikar des Patriarchen, der Erzbischof Arsenij, feiern. Dem Zeremoniell werden nur die nächsten Angehörigen des Verstorbenen sowie die führenden Repräsentanten Russlands und einiger ausländischer Staaten beiwohnen.

Nach der Beisetzung des ersten Präsidenten Russlands soll ihm zu Ehren dreifach salutiert werden.

Boris Jelzin ist am Montag im Alter von 76 Jahren gestorben. [itartass/russland.RU]