8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Internationale parlamentarische Konferenz zum 60. Jahrestag des Sieges über den Faschismus
Eine internationale parlamentarische Konferenz, dem 60. Jahrestag des Sieges der Antihitlerkoalition im Zweiten Weltkrieg gewidmet, wird am Freitag im historischen Taurischen Palast von Sankt Petersburg eröffnet.

Organisatoren sind die Interparlamentarische Versammlung der GUS-Mitgliedsländer, die Parlamentarische Versammlung des Europarates unter Beteiligung der Versammlung der Westeuropäischen Union, des Nordischen Rates, der Interparlamentarischen Versammlung der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft, der Parlamentarischen Versammlung der Schwarzmeer-Wirtschaftszusammenarbeit und der Parlamentarischen Versammlung der Union von Russland und Weißrussland.

Die Konferenz wird in drei Sektionen arbeiten. Die erste Sektion ist der Vereinigung der demokratischen Kräfte im Kampf gegen die Gefahr der Wiedergeburt des Faschismus gewidmet. Thema der zweiten Sektion ist „Der Kampf gegen den internationalen Terrorismus: Wege des Zusammenwirkens". In der dritten Sektion wird über die Rolle der interparlamentarischen Zusammenarbeit bei der Reaktion auf künftige Herausforderungen der internationalen Sicherheit und Demokratie gesprochen.

Es wird erwartet, dass an der Plenarsitzung der Konferenz Rene van der Linden, Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Stef Goris, Vorsitzender der Versammlung der Westeuropäischen Union, Stephen Vasilev, ständiger Koordinator des UNO-Systems in der Russischen Föderation, Sergej Mironow, Vorsitzender des Rates der Interparlamentarischen GUS-Versammlung und Vorsitzender des Föderationsrates der Föderalversammlung der Russischen Föderation, und Boris Gryslow, Vorsitzender der Staatsduma der Föderalversammlung der Russischen Föderation und Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung von Russland und Weißrussland, teilnehmen werden.

Aufgrund der Ergebnisse der Arbeit der Konferenz wird eine Deklaration angenommen, in der die gesetzgebenden Methoden des Kampfes gegen die Propaganda von Faschismus, Rassenfeindschaft, von politischem und religiösem Extremismus und nazistischer Symbolik festgeschrieben werden sollen. Außerdem werden die Methoden des sozialen Schutzes der Veteranen des Zweiten Weltkrieges formuliert. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken