8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


US-Kriegsveteran bekommt eine russische Medaille
Die historische Begegnung der sowjetischen und der amerikanischen Soldaten an der Elbe vor 60 Jahren war ein Anzeichen dafür, dass der Krieg bald zu Ende ist, sagte Bernard Cohn, ehemaliger Pionier der 84. Infanteriedivision der US-Armee, in einem Interview für RIA Nowosti.

Am Montag wurde Cohn sowie 28 weiteren Veteranen des Zweiten Weltkrieges in der russischen Botschaft in Washington eine russische Jubiläumsmedaille zum 60. Jahrestag des Sieges verliehen.

"Wir waren damals sehr froh, dass der Krieg zu Ende ist", erzählte der amerikanische Veteran. Er brachte vergilbte Fotografien mit, die vor 60 Jahren an der Elbe gemacht worden waren. Auf einem Bild ist er zusammen mit einem Rotarmisten zu sehen.

"Wenn man sechs Monate lang gekämpft hat, ist man froh, wenn die Explosionen aufhören", sagte der ehemalige Soldat der Pioniertruppen, der eine offizielle Einladung zu den Siegesfestlichkeiten nach Moskau erhielt.

Der russische Botschafter in den USA, Juri Uschakow, sagte während der Zeremonie, das 60. Jubiläum der Begegnung an der Elbe sei "für das russische und das amerikanische Volk von besonderer Bedeutung".

"Das Zusammentreffen an der Elbe hatte historische Bedeutung für die Zerschlagung des Faschismus und kennzeichnete das nahe Ende des Krieges, der Millionen sowjetischer und einigen hundert tausend amerikanischen Soldaten das Leben kostete. Es symbolisierte auch unsere Waffenbrüderschaft im Kampf gegen den gemeinsamen Feind und ist ein denkwürdiger Markstein in den Beziehungen unserer beiden Länder", betonte Uschakow.

Während der Zeremonie trat vor den Veteranen der US- und der Sowjetarmee das Gesang- und Tanzensemble der Russischen Armee (Alexandrow-Ensemble) auf, das gegenwärtig in den USA gastiert. Die RIA Nowosti hat die Gastspiele organisiert. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken