8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Am 9. Mai rund sieben Millionen Menschen auf Moskauer Straßen erwartet
Die Feierlichkeiten in Moskau zum 60. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg werden zwar ein größeres Ausmaß haben als das 50-jährige Jubiläum vor zehn Jahren, doch sie lassen sich leichter organisieren als die Feierlichkeiten anlässlich des 300. Jubiläums von Sankt Petersburg.

Diese Meinung vertreten Mitglieder des Organisationskomitees des Jubiläums.

"Das diesjährige Jubiläum wird ein größeres Ausmaß haben als die Feierlichkeiten zum 50. und 55. Jahrestag des Sieges. So wurden doppelt so viele Journalisten wie vor zehn Jahren akkreditiert", sagte der Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow.

Am 9. Mai gehen ihm zufolge rund sieben Millionen Moskauer und Gäste auf die Straßen der Stadt.

"Es wird sehr viele Menschen geben. Die Zahlen, wie wir einplanen, sind immer niedriger, als die tatsächliche Zahl der Teilnehmer an den Festlichkeiten. Ich schätze, der 9. Mai wird der Feier anlässlich des 850. Gründungstages von Moskau sehr ähnlich werden", sagte der Oberbürgermeister am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken