8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Fotoausstellung zum Tag des Sieges wird im Parlament Brasiliens eröffnet
Eine Fotoausstellung zum 60. Jahrestag des Sieges über den Faschismus wird am Mittwoch im Gebäude des brasilianischen Nationalkongresses in Brasilia eröffnet.

Wie Russlands Botschafter in Brasilien, Wladimir Tjurdenew, mitteilte, werden dabei Fotos aus dem Archiv der Nachrichtenagentur RIA Nowowsti und Sowinformbüro, die den heroischen Tagen des Großen Vaterländischen Krieges gewidmet sind, sowie Originale von Plakaten aus der Kriegszeit ausgestellt, und zwar nicht nur sowjetische, sondern auch aus den Mitgliedsländern der Anti-Hitler-Koalition.

Insgesamt zählt die Ausstellung rund 80 Exponate. Anschließend wird sie jeweils am 17. und am 20. Mai in den größten brasilianischen Städten Rio de Janeiro und Sao Paulo vorgestellt.

Am 9. Mai fand in der russischen Botschaft in Brasilia ein Festempfang zum Tag des Sieges statt, den die Botschaften Russlands und der Ukraine gemeinsam gaben.

"Es ist symbolhaft, dass die Ukraine und Russland, die während des Krieges gegen den Hitlerfaschismus den größten Teil der Bürde des Kampfes gegen die Nazis tragen mussten, diesen Festempfang gemeinsam veranstaltet haben", so der russische Botschafter. "Alle Bürger Russlands und der Ukraine betrachten den Tag des Sieges als ihr wichtigstes Fest." (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken