8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Fotoausstellung "Moslems Russlands und der UdSSR im Zweiten Weltkrieg" in Islamabad eröffnet
Eine Präsentation der RIA-Nowosti-Fotoausstellung zum Thema "Moslems Russlands und der UdSSR im Zweiten Weltkrieg" ist am Dienstag in Islamabad eröffnet worden. Sie ist dem Tag des Sieges über den Faschismus gewidmet.

An der Präsentation in der Botschaft Russlands in Pakistan nahmen der Finanzberater des Regierungschefs Pakistans im Rang des Ministers, Salman Schakh, sowie andere offizielle Persönlichkeiten Pakistans, in Islamabad akkreditierte Diplomaten und Journalisten teil. Der Botschafter Russlands in Pakistan, Sergej Peskow, wandte sich mit einer Ansprache an die Anwesenden.

"Diese Bilder widerspiegeln die tragische und heldenhafte Periode in der Geschichte, erklärte Salman Schakh gegenüber RIA Nowosti. "Die Exposition ist überaus interessant und informativ."

"Diese Ausstellung sollte von möglichst vielen Pakistanern, u. a. von Parlamentsabgeordneten und Politikern, gesehen werden", sagte der namhafte pakistanische Journalist Salekh Saphir, in einem RIA-Nowosti-Gespräch. "Ihr Volk hat riesige Verluste erlitten, und wir wissen davon."

Nächste Woche soll die Ausstellung in einer Islamabader Galerie für das breite Publikum eröffnet werden. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken