8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Russland plant deutschen Soldatenfriedhof bei Kursk
Russland plant, bei Kursk (Zentralrussland) einen Friedhof für während des Zweiten Weltkrieges gefallene deutsche Soldaten einzurichten.

Dahin gehende Fragen wurden am Donnerstag zwischen dem Leiter der Moskauer Vertretung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Wolfgang Strojek, und dem Vizegouverneur des Gebietes Kursk, Nikolai Owtscharow, in Kursk erörtert, teilte die Gebietsverwaltung mit.

Der Friedhof für ehemalige Soldaten und Offiziere der Wehrmacht solle in der Siedlung Bessedino entstehen. Somit wird dem entsprechenden Genfer Abkommen von 1949 wie auch dem 1992 zwischen Russland und Deutschland unterzeichneten Abkommen über die Kriegsgräberfürsorge Rechnung getragen.

"In Russland gibt es bereits etwa 100 ähnliche Soldatenfriedhöfe. Der größte Teil davon befindet sich in Gebieten, wo während des Krieges erbitterte Kämpfe geführt wurden - bei Moskau, St. Petersburg, Wolgograd, Nowgorod, Twer und Smolensk", sagte ein Sprecher der Gebietsverwaltung.

In Bessedino werden die sterblichen Überreste deutscher Soldaten und Offiziere beigesetzt, die im Gebiet Kursk und einigen anderen Regionen Russlands ihr Leben ließen. Ein Mahnmal sei nicht vorgesehen. Es werde ein gewöhnlicher Friedhof sein, teilte die Gebietsverwaltung unter Berufung auf Strojek mit. Die erforderlichen Gelder kommen von der deutschen Seite.

Strojek sagte, dass es in Deutschland 3600 Friedhöfe gebe, wo knapp 760 000 Sowjetsoldaten ruhten. Alle Sucharbeiten wie auch die Pflege der Gräber ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener in Deutschland würden vom Volksbund finanziert.

Strojek übergab dem Vizegouverneur eine Liste von 3000 sowjetischen Kriegsgefangenen aus dem Gebiet Kursk, die in Deutschland ums Leben gekommen waren. Die Liste soll demnächst in der Presse veröffentlicht werden.

Kriegsveteran Viktor Botscharow schenkte Strojek einen Rucksack und die Uhr eines von ihm während des Krieges gefangengenommenen deutschen Soldaten. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken