8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Frankreich und Russland gedenken Endes des Zweiten Weltkriegs
Unter anderem Frankreich und Russland haben am Montag des Endes des Zweiten Weltkrieges vor 61 Jahren gedacht. In Paris legte Präsident Jacques Chirac bei einer Zeremonie einen Kranz am Grab des unbekannten Soldaten unter dem Triumphbogen nieder. Neben Premierminister Dominique de Villepin und Innenminister Nicolas Sarkozy war auch das gesamte Kabinett bei den Feierlichkeiten vertreten.

Frankreich ist das einzige Land der ehemaligen Alliierten gegen Hilter-Deutschland, das den 8. Mai als Tag des Sieges noch mit einem Nationalfeiertag ehrt.

Russlands Präsident Wladimir Putin legte am Vorabend der Feierlichkeiten zum Kriegsende in Moskau einen Kranz am Grab des unbekannten Soldaten nieder. Er versprach weitere Unterstützung für Veteranen des Krieges gegen Hilter-Deutschland, in dem auf russischer Seite nach offiziellen Angaben etwa 25 Millionen Menschen getötet wurden. Russland feiert das Kriegsende am 9. Mai.

Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken