8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Russland: Vorbereitungen für Militärparade in Moskau am Freitag
Die russischen Streitkräfte haben am Montag Vorbereitungen für eine große Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau getroffen, bei der am Freitag erstmals seit 1990 wieder Panzer, Raketenwerfer und anderes schweres Kriegsgerät auffahren sollen.



Werbung


"Das ist eine Vorführung unseres zunehmenden Potenzials im Verteidigungssektor", sagte der scheidende Präsident Wladimir Putin bei einer Kabinettssitzung.

"Erstmals seit mehreren Jahren wird auch Kampftechnik an der Parade teilnehmen. Wir drängen niemandem etwas auf und wir wollen es auch in Zukunft nicht tun. Wir haben alles in ausreichendem Umfang“, unterstrich Putin, der am Mittwoch von Dmitri Medwedew abgelöst wird, beim letzten Treffen mit der Leitung seiner Administration und Mitgliedern der russischen Regierung. "Das ist eine Demonstration unserer wachsenden Kapazitäten im Verteidigungsbereich. Wir sind dazu fähig, unsere Bürger, unseren Staat und unsere Reichtümer zu verteidigen, von denen wir nicht wenig haben“, so Putin. Die russischen Waffensysteme seien nicht aggressiv ausgelegt. "Wir bedrohen niemanden".

"Wir stehen im Vorfeld eines großartigen und vielleicht des wichtigsten Feiertages unseres Volkes- des Tages des Sieges, der am 9. Mai begangen wird", sagte der scheidende Präsident.

Der Auftritt im Ministerrat, der vom russischen Fernsehen übertragen wurde, war der letzte vor der Amtsübergabe Putins an seinen Wunschnachfolger Medwedew. Putin wird nach der Übergabe Ministerpräsident. Mit der Parade am 9. Mai wird wie in jedem Jahr der Sieg über Nazi-Deutschland 1945 gefeiert. Am Montag wurde für die Parade auf dem Großen Platz geübt: Tausende Soldaten und Dutzende Panzerfahrzeuge waren im Einsatz, Höhepunkt war die Präsentation von Topol-M-Raketen. [ russland.RU ]
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken