8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Präsident Putin wird im Zusammenhang mit dem 60. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz Polen besuchen
Russlands Präsident Wladimir Putin wird im Rahmen seines Polen-Besuchs im Zusammenhang mit dem 60. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz Verhandlungen mit dem Präsidenten des Landes Aleksander Kwasniewski führen, teilte Sergej Lawrow, Chef des Außenministeriums Russlands, auf einer Pressekonferenz in Moskau mit.

"Auschwitz wurde durch die Rote Armee befreit, Millionen aus der Sowjetunion vertriebene Menschen waren Häftlinge dieses Lagers. Es ist unser gemeinsamer Schmerz, ihr Andenken heilig zu halten, unsere gemeinsame Aufgabe besteht darin, keine neuen Holocausts zuzulassen", betonte der Außenminister.

Ihm zufolge ist Wladimir Putin gerade davon ausgegangen, als er mit dem Präsidenten Polens Aleksander Kwasniewski vereinbart hat, diese Gedenkveranstaltung durchzuführen.

"Wir gehen davon aus, dass Wladimir Putin im Verlaufe seines Polen-Besuchs Kontakte mit dem Präsidenten Kwasniewski haben und mit ihm die in den bilateralen Beziehungen bestehenden Fragen wird erörtern können", sagte Lawrow. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken