8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Der 9. Mai abseits von Moskau


Was in Westeuropa kaum bekannt ist – in Russland ist am 9. Mai, dem Gedenktag des Sieges über Hitlerdeutschland, nicht nur in Moskau Zeit für Paraden. Vom Ausland weitgehend unbemerkt gibt es auch in zahlreichen anderen Metropolen groß angelegte Feierlichkeiten.




Werbung


So werden in Samara immerhin 600 Veteranen mit Blasmusik und Studentenbegleitung über den zentralen Kuibyschew-Platz ziehen, ebenso begleitet von einer großen Menge Militärgerät. Auf Großbildschirm gibt es dazu die Grußbotschaft von Präsident Medwedjew. Einige Meilensteine des Weltkriegs zwei wie Stalingrad, Kurs oder die rote Fahne auf dem Reichstag werden in Theaterform nachgestellt. Am Wolgastrand wird dann weiter gefeiert, während auf dem zentralen Platz ein Open-Air-Konzert stattfinden soll.

Etwas besinnlicheres hat man sich für den Auftakt in Jekaterinburg ausgedacht. Hier will die orthodoxe Kirche am 8. Mai eine groß angelegte Gedenkkerzen-Aktion starten und an die Kriegsopfer erinnern. Das ist eine Art von Weltkriegsgedenken, die einem Deutschen heimischer vorkommt. Am Folgetag wird es aber auch dort Jubelparaden mit Veteranenschau geben – ein Treffen von Weltkriegskämpfern aus dem gesamten Ural mit solchen aus der Stadt wird inszeniert.

Über 20 Veranstaltungen zum Gedenktag gibt es 250 Kilometer weiter südlich, in Tscheljabinsk. Auch hier sind Paraden und Konzerte geplant und zur passenden Zeit eine Live-Schaltung zum großen Bruder am Roten Platz Moskau. Gefeiert wird gleich danach, vor allem auf dem citynahen Vergnügungsgelände „Park Kulturny“.

Wie die drei Beispiele zeigen, ist am 8. und 9. Mai in jeder großen Stadt Russland mit ausgelassenen Feiern zu rechen, nachdem man die stolzen Veteranen noch einmal hat aufmarschieren lassen. Feucht-fröhlich wird vor allem der Abend des 9. Mai ausklingen, an dem überall großes Feuerwerk angekündigt ist. Den wenn in Russland ein Feiertag auf Sonntag fällt, ist auch am Montag frei und so werden am 10. Mai mit Sicherheit eine ganze Reihe von Weltkriegs-Räuschen ausgeschlafen. [ Roland Bathon – russland.TV, Russland hören und sehen ]


Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken