8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Kein Stalindenkmal auf dem Monument für die Anti-Hitler-Koalition
Zum 60. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg wird auf dem Poklonnaja-Berg bis zum 09. Mai ein Denkmal für die Zusammenarbeit der Länder der Anti-Hitler-Koalition errichtet werden.

Nach Mitteilungen des Moskauer Kulturausschusses wurde die entsprechende Verordnung bereits vom Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow unterzeichnet.

Das Denkmal wird nach einem Projekt von mehreren Autoren mit dem russischen Volkskünstler, Akademiemitglied und Professor Michail Perejaslawez an der Spitze entworfen werden. Das Projekt wurde von der Russischen Akademie der Künste im Ergebnis eines Wettbewerbs empfohlen, so der Sprecher der Ausschusses.

Alexander Tantlewski, Leiter der Abteilung für künstlerisches Erbe des Moskauer Kulturausschusses, berichtete, dass vor kurzem in einigen Massenmedien Informationen über eine angebliche Errichtung von Plastiken der Oberhäupter der Koalition - Roosevelt, Churchill und Stalin - auf dem Poklonnaja Berg erschienen.

"Ich kann Ihnen mit voller Verantwortung sagen: Das Denkmal wird keine Porträtfiguren enthalten", sagte der Gesprächspartner der RIA Nowosti.

Laut Tantlewski haben die Mitteilungen der Journalisten über die Errichtung der drei Plastiken der Koalitionsführer eine Flut von Briefen an den Ausschuss ausgelöst, und jetzt müsse jeder beantwortet werden. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken