8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Russische Veteranen verurteilen die Erklärung der lettischen Präsidentin
Das Russische Komitee der Kriegs- und Armeeveteranen hat die Erklärungen der Präsidentin von Lettland im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg öffentlich verurteilt.

Die Versuche von Vaira Vike-Freiberga, die Geschichte zu entstellen, seien eine Äußerung der Missachtung des Andenkens an die Soldaten der Sowjetischen Streitkräfte und aller Länder der Antihitler-Koalition, die ihren Beitrag zur Erringung des Sieges geleistet haben, erklärte der RIA Nowosti Held der Sowjetunion Armeegeneral Wladimir Goworow, Vorsitzender des Komitees. "Die Erklärung von Vike-Freiberga ‚anlässlich des Datums des 9. Mai' kann nur Empörung hervorrufen", sagte er.

"Die Präsidentin Lettlands erinnerte sich nicht an die Soldaten des Sieges, jene Letten und Einwohner Lettlands anderer Nationalitäten, die in den Reihen der Roten Armee gekämpft hatten. Sie verteidigten Lettland 1941 und befreiten es 1944, und viele von ihnen blieben in der lettischen Erde liegen. Die Missachtung ihres Andenkens ist zugleich Missachtung der Menschen, die um der Heimat und des Sieges willen alles hingegeben hatten", betonte Armeegeneral Goworow.

Ferner sagte er: "Es ist wohlbekannt, wie sich in Lettland die Anstrengungen der Behörden darauf richten, die Leute zu preisen und zu umsorgen, die dem Hitlerregime dienten, darunter SS- und SD-Formationen." Und weiter: "Den ehemaligen SS-Leuten werden erhöhte Renten zugestanden, Denkmäler errichtet, ihre ‚Kampferfahrungen und ihre Tapferkeit' in der heutigen lettischen Armee und in den Schulen propagiert", fügte Goworow hinzu.

Er hob hervor, dass alle führenden ausländischen Politiker, die zu den Veranstaltungen am Tag des Sieges, dem 9. Mai, nach Moskau eingeladen sind, mit Ausnahme der Politiker Litauens und Estlands, ihren Wunsch bekundet haben, sich an den Feierlichkeiten zu beteiligen. "Wir sehen darin einen Tribut der Achtung an das Andenken der Menschen, die mit ihren Heldentaten und Opfern ihren Beitrag zu diesem Sieg leisteten und die Menschheit von den Schrecken des Nazismus retteten", betonte Armeegeneral Wladimir Goworow.

Wie der RIA Nowosti im Komitee mitgeteilt wurde, werde demnächst eine spezielle Erklärung über die Einschätzung des Zweiten Weltkrieges in Lettland gefasst werden. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken