8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


Staffel des Sieges erreichte auf dem Wege nach Moskau Primorje-Region
Die Staffel des Sieges, die am Vortage auf dem Luftwege aus Juschno-Sachalinsk, Verwaltungszentrum des Gebiets Sachalin, an der Westküste des Japanischen Meer angekommen war, setzte ihren Weg nach dem Westen des Landes in der Primorje-Region fort.

Wie im Pressedienst der regionalen Grenzverwaltung des Föderalen Sicherheitsdienstes mitgeteilt wurde, überreichten Einwohner von Sachalin Grenzern der Primorje-Region das Symbol der Staffel - Hülse eines 76-mm-Geschosses, die mit der Erde jener Orte angefüllt wird, wo die Aktion stattfindet.

Am Donnerstag begab sich die Staffel zur Chassan-Grenzbereitschaft, zur Grenzwache, die den Namen Pjotr Terjoschkin trägt. Am 11. März werden die Teilnehmer der Aktion die Grodekowski-Grenzbereitschaft, die Grenzwache besuchen, die den Namen des Helden der Sowjetunion Nikita Karazjupa trägt. Die Staffel wird auch durch die Abschnitte der Chankaiski- und der Dalneretschenski-Grenzbereitschaft verlaufen.

Am 15. März wird die Staffel in Lutschegorsk der Grenzverwaltung für die Region Chabarowsk und dem Autonomen Gebiet der Juden übergeben.

Wie im Pressedienst betont wurde, wird die Staffel entlang russischer Grenzen sowie durch das Territorium Weißrusslands, der Ukraine, Moldawiens, Georgiens, Armeniens, Kirgisiens, Kasachstans und Tadschikistans verlaufen.

Die Staffel des Sieges startete am 23. Februar gleichzeitig in Weißrussland und auf Kamtschatka. Am 9. Mai wird sie in Moskau auf Poklonnaja-Gora am Ziel ankommen, da in der russischen Hauptstadt die Festveranstaltungen anlässlich des 60. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945 stattfinden werden. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken