8./9. Mai - Ende des Großen Vaterländischen Krieges


"Gedenk-Seefahrt" an Russlands fernöstlicher Küste
Nahe der Hafenstadt Korsakow auf der Insel Sachalin wird auf See eine Kranzniederlegung in Andenken an den Kreuzer Nowik stattfinden, der im russisch-japanischen Krieg 1904-1905 wahre Heldentaten geleistet hatte. Diese Aktion ist Teil der "Gedenk-Seefahrt" zum 60. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg.

Ein Sprecher der Gebietsverwaltung der Insel berichtete, dass diese militärisch-patriotische Aktion durch die Pazifik-Flotte der russischen Seekriegsflotte durchgeführt wird.

Am Vortag traf ein großes Landungsschiff mit Veteranen, Journalisten und der Gesangs- und Tanztruppe der Pazifischen Flotte im Hafen von Korsakow ein. Die Seeleute und Veteranen werden in Korsakow und Juschno-Sachalinsk das Andenken an diejenigen ehren, die im russisch-japanischen Krieg fielen. Der Krieg wurde vor hundert Jahren beendet.

Damals fand nahe der Küste von Sachalin, in der Bucht Aniwa, ein ungleiches Gefecht zwischen dem russischen Kreuzer Nowik und zwei japanischen Kampfschiffen statt. Der Kreuzer, der einen Durchbruch von Port-Artur (jetzt Luishun, Halbinsel Liaodung in Nordostchina) von Osten (also von der Seite des Ozeans) durch die Tsugaru-Straße zwischen den japanischen Inseln Hokkaido und Honshu nach Sachalin wagen wollte, wurde durch die eigene Mannschaft versenkt, nachdem die Maschinen zerstört worden waren. Als das zaristische Russland nach seiner Niederlage Südsachalin laut dem Friedensvertrag von Portsmouth an Japan abtrat, wurde die Nowik geborgen, repariert und den japanischen Seestreitkräften unter dem Namen Suzuya übergeben.

Hundert Jahre nach diesen tragischen Ereignissen wird das Schiff der pazifischen Flotte das Gedenken der russischen Seeleute ehren und Kurs auf den Tatarensund nehmen, die Sachalin vom russischen Festland trennt. Während der "Gedenk-Seefahrt" wird das Schiff in 12 Tagen 1600 Seemeilen durch das Japanische Meer und das Ochotskische Meer zurücklegen.

"Die Route der Aktionzum 60. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg beginnt in Wladiwostok, führt durch die Olga-Bucht nach Korsakow und dann entlang der Westküste Sachalins bis zum Hafen Sowjetsskaja Gawan in der Region Chabarowsk", so der Gesprächspartner der RIA Nowosti.

Dann fährt das Schiff entlang der Festland-Küste nach Nachodka (90 Kilometer östlich des Stützpunktes der russischen Pazifik-Flotte in Wladiwostok). Dort besuchen die Veteranen die Buchten Strelok und Slawjanski. Danach endet die Reise in Wladiwostok. (RIA)
Sowjetische Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken





Sowjetische Flugblätter für deutsche Soldaten
zum Vergrössern auf das Bild klicken


Deutsche Agitproplakate zum 2. Weltkrieg
zum Vergrössern auf das Bild klicken