russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



15-01-2007 Alexander Litvinenko
Fall Litvinenko: Ermittler aus Russland wollen nach London reisen
In der Affäre um den durch radioaktives Gift getöteten Ex-Spion Alexander Litvinenko wollen die russischen Behörden nach eigenen Angaben Ermittlungen in London aufnehmen. Eine Gruppe von Ermittlern werde "sehr bald" nach Großbritannien aufbrechen und dort gemeinsam mit den dortigen Kollegen eine Untersuchung beginnen, sagte Generalstaatsanwalt Juri Tschaika am Sonntag in einem vom russischen Fernsehsender Rossia ausgestrahlten Interview.





Werbung


Ein anderer ranghoher Mitarbeiter der Moskauer Staatsanwaltschaft hatte bereits am Freitag angekündigt, die Ermittler wollten in Großbritannien mehr als 100 Zeugen vernehmen. Das britische Innenministerium bestätigte den Eingang einer entsprechenden Anfrage jedoch nicht.

Litvinenko war Anfang November in London mit dem radioaktiven Element Polonium vergiftet worden und drei Wochen später im Krankenhaus gestorben. Der Kreml-Kritiker hatte auf dem Totenbett den russischen Präsidenten Wladimir Putin für seine Vergiftung verantwortlich gemacht. Wer hinter seinem Tod steckt, ist bis heute unklar. Die britische Polizei hatte im Rahmen ihrer Untersuchung im Dezember auch Beamte nach Moskau geschickt. [ afp / russland.RU – die Internet - Zeitung ]