russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-01-2007 Alexander Litvinenko
Neue Spuren in Sushi-Bar: BBC zeigt Dokumentation über Litwinenko-Mord
Der ehemalige FSB-Offizier Alexander Litwinenko hat wahrscheinlich zwei Wochen vor seiner Vergiftung mit Polonium-210 den ersten Vergiftungsversuch überlebt. Erst beim zweiten Versuch hat er eine tödliche Polonium-Dosis abbekommen. Das wird in einem Dokumentarfilm behauptet, den BBC am späten Montagabend zeigen will.

Der Streifen geht auf den mutmaßlichen ersten Versuch ein, der am 16. Oktober in der Sushi-Bar „Itsu“ stattgefunden haben soll. Diese Bar, in der Litwinenko mit seinem italienischen Bekannten Mario Scaramella am 01. November zusammentraf, wonach er erkrankte, war von britischen Ermittlungsbeamten als eines der ersten Objekte untersucht worden.

Wie es im Film allerdings heißt, waren die Strahlungsspuren in einem anderen Bereich der Bar ermittelt worden, nämlich dort, wo Litwinenko mit den ehemaligen FSB-Offizieren Andrej Lugowoi und Dmitri Kowtun zusammentraf, und nicht dort, wo er mit Scaramella saß.

Der ehemalige FSB-Offizier Alexander Litwinenko war am 23. November an den Folgen einer Vergiftung mit radioaktivem Polonium-210 in London gestorben. [ RIA Novosti  / russland.RU ]