russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



12-03-2007 Alexander Litvinenko
Fall Litwinenko: Ermittler aus Russland wollen 100 Zeugen in Großbritannien vernehmen
Bei den Ermittlungen zum Gifttod des ehemaligen Offiziers des russischen Geheimdienst FSB, Alexander Litwinenko, will die russische Generalstaatsanwaltschaft in Großbritannien mehr als 100 Menschen vernehmen, darunter auch den flüchtigen Ex-Oligarchen Boris Beresowski. Dies teilte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Alexander Swjaginzew in einem Interview mit der russischen Zeitung "Iswestija" mit. Ihm zufolge stimmte die britische Seite dem Verhör Beresowskis bereits zu.

Litwinenko, Ex-Offizier des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, war 2000 vor russischen Justizbehörden nach Großbritannien geflüchtet. Am 23. November 2006 starb er in einer Londoner Klinik. In seinem Körper wurden Spuren der radioaktiven Substanz Polonium-210 festgestellt.

Ende 2006 reiste ein britisches Ermittlerteam nach Moskau, um die Unternehmer Andrej Lugowoj und Dmitri Kowtun sowie andere Zeugen zu vernehmen.

Lugowoj wird in der Presse als Hauptverdächtiger gesehen, obwohl britische Behörden laut Swjaginzew bislang keine Beweise für eine Verwicklung des Unternehmers in die Gift-Affäre vorgelegt haben. [ RIA Novosti  / russland.RU ]