russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-02-2006 Alexander Litvinenko
Presse des postsowjetischen Raums über Russland
LITAUEN

In den Medien wird die Version besonders aktiv behandelt, wonach der "Karikaturen-Skandal" von den Geheimdiensten Russlands provoziert wurde. Damit habe sich Moskau angeblich dafür gerächt, dass sich Dänemark 2002 geweigert hatte, den tschetschenischen Separatisten Achmed Sakajew an Russland auszuliefern.


"Lietuvos zines", 10.02.: "Der Politologe Raimundas Lopata verweist in seinem Kommentar auf einen Arm Moskaus. Wie der Professor meinte, ist dies die Rache eines Staates an einem anderen und kleineren."

"Respublika": "Die Version entspricht den Behauptungen des aus Russland geflüchteten ranghohen KGB-Mitarbeiters Alexander Litwinenko, der sich nach London abgesetzt hat: Der Skandal sei vom KGB konstruiert worden. Litwinenkos Version wurde vorgestern im Parlament behandelt." (RIA)