russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



04-06-2007 Alexander Litvinenko
Putin nennt britisches Auslieferungsgesuch für Lugowoj "dumm"
Im Fall des ermordeten Kreml-Kritikers Alexander Litvinenko hat der russische Präsident Wladimir Putin das britische Auslieferungsgesuch für den Hauptverdächtigen, den Ex-KGB-Agenten Andrej Lugowoj, als "dumm" zurückgewiesen.



Werbung


"Wenn die Leute, die uns dieses Gesuch zugestellt haben, nicht wissen, dass nach der russischen Verfassung russische Bürger nicht ins Ausland ausgeliefert werden können, dann ist ihre Kompetenz fragwürdig", sagte Putin am Montag in einem Interview mehrerer Zeitungen der sieben führenden Industrienationen und Russlands (G-8).

Wenn die britischen Behörden dies gewusst hätten und trotzdem um Lugowojs Auslieferung ersucht hätten, sei das Gesuch "PR und Politik" gewesen, fügte Putin hinzu. "Deshalb bleibt es eine Dummheit, egal, von welcher Seite man es betrachtet." Es fehle an guten Gründen, warum Lugowoj ausgeliefert werden solle. Die diplomatische Krise zwischen Moskau und London wegen Litvinenkos Tod war durch den Streit um Lugowoj weiter angeheizt worden.

Großbritannien hatte jüngst eine Anklage gegen Lugowoj beschlossen und Russland um dessen Auslieferung ersucht. Lugowoj wird vorgeworfen, Litvinenko Ende 2006 in London mit radioaktivem Polonium vergiftet zu haben. Der 43-jährige Litvinenko lebte in Großbritannien, wo ihm politisches Asyl zuerkannt worden war. Ende November war er nach wochenlangem Leiden an der Polonium-Vergiftung gestorben. In einem kurz vor seinem Tod verfassten Brief beschuldigte er Putin, Drahtzieher des Mordanschlags zu sein. Lugowoj, der sich kurz vor Litvinenkos Erkrankung mit ihm getroffen hatte, geriet schnell ins Visier der Ermittler.