russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



27-11-2006 Alexander Litvinenko
Henry Kissinger: Litwinenko vermutlich von Ex-Kollegen getötet
Der ehemalige US-Außenamtschef Henry Kissinger schließt nicht aus, dass der ehemalige FSB-Offizier Alexander Litwinenko von seinen früheren Kollegen aus den russischen Sicherheitsbehörden getötet wurde.

"Ich habe zwar keine Ahnung, was geschehen ist, der Getötete war aber ein Mitarbeiter der russischen Geheimpolizei gewesen und wechselte dann zu den Briten über", stellte Kissinger am Sonntag im Fernsehsender CNN fest.




Werbung


"Er fing an, gegen seine früheren sowjetischen Kollegen zu arbeiten. Innerhalb der sowjetischen Geheimdienste wird so etwas aber immer äußerst empfindlich betrachtet."

"Meines Erachtens ist es absolut möglich, dass er von seinen früheren Kollegen getötet wurde; auf welcher Ebene aber der Befehl erteilt wurde - ich habe nicht die geringste Möglichkeit, das zu erfahren", so der ehemalige US-Außenamtschef.

Der 2000 nach Großbritannien geflüchtete Ex-Offizier der russischen Sicherheitsbehörde FSB war am 23. November in der Londoner Universitätsklinik nach einer mysteriösen Vergiftung gestorben. Die russische Aufklärungsbehörde wies die Anschuldigungen, sie stünde hinter der Vergiftung, zurück. Die von den Medien verbreiteten Berichte darüber "sind Erfindungen und entbehren jeder Grundlage", erklärte Sergej Iwanow, Leiter des Pressebüros des Aufklärungsdienstes Russlands, gegenüber RIA Novosti. [ RIA Novosti ]