russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



11-07-2007 Alexander Litvinenko
Großbritannien droht Russland mit Abbruch von Beziehungen
Das britische Außenamt will dem Parlament kommende Woche einen Bericht vorlegen, wie auf Russlands Weigerung reagiert werden könnte, Andrej Lugowoi an London auszuliefern. Lugowoi wird von den britischen Ermittlungsbehörden verdächtigt¸ den ehemaligen FSB-Offizier Alexander Litwinenko in der britischen Hauptstadt getötet zu haben.

Wie die britische Zeitung „The Times“ berichtet, werden im Dokument Bereiche aufgezählt, in denen die bilaterale Kooperation mit Russland beendet werden könnte. Zu diesen zählen Bildungswesen, Handel und Soziales sowie die Kooperation beim Kampf gegen Terrorismus.

London hatte Moskaus Auslieferungsverweigerung von Lugowoi als unzulässig bewertet und bekundet, eventuelle Gegenmaßnahmen zu treffen.

Die britische Staatsanwaltschaft bestätigte am Dienstag, dass sie ein offizielles „Nein“ Russlands auf den am 25. Mai gestellten Auslieferungsantrag bekommen hatte.

Russlands Generalstaatsanwaltschaft begründete die Ablehnung damit, dass die russische Verfassung eine Auslieferung der russischen Bürger an andere Staaten verbietet. Es wird vorgeschlagen, Lugowoi in Russland vor Gericht zu stellen, wenn der russischen Seite ausreichendes Beweismaterial vorgelegt wird.

Der 2000 nach Großbritannien geflüchtete Litwinenko war im November 2006 im Alter von 43 Jahren gestorben. Nach Angaben der britischen Behörden waren in seinem Körper Spuren der radioaktiven Substanz Polonium 210 sichergestellt worden. Die britischen Ermittlungsbehörden beschuldigen Lugowoi des Mordes an Litwinenko. Der verdächtige Unternehmer weist die Anschuldigungen jedoch als „politisch motiviert“ ab. [ria-novosti]