russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



27-11-2006 Alexander Litvinenko
"The Times":
Vor seiner Vergiftung mit radioaktivem Polonium hat der russische Ex-Spion Alexander Litvinenko einem Pressebericht zufolge Hinweise auf die systematische Verfolgung von Mitarbeitern des Ölkonzerns Yukos durch die russische Regierung gesammelt.






Werbung


Der 43-Jährige habe wenige Wochen vor seinem Tod in Israel brisante Unterlagen über die Kreml-Übernahme des russischen Energiekonzerns abgegeben, berichtete die britische Tageszeitung "The Times" am Montag unter Berufung auf ungenannte Ermittler.

In dieser Akte habe Litvinenko "alarmierende" Beweise darüber gesammelt, was mit Yukos-Mitarbeitern geschehen sei, die gegen die Zerschlagung des Konzerns gewandt hatten. Demnach gälten mehrere Menschen aus dem Umfeld des Unternehmens inzwischen als vermisst oder seien unter ungeklärten Umständen verstorben. Andere, wie Ex-Gründer Michail Chodorkowski, seien im Gefängnis gelandet.

Litvinenko habe diese Unterlagen dem ehemaligen Yukos-Vize Leonid Newslin übergeben, der aus Russland geflohen sei und mittlerweile in Tel Aviv lebe, berichtete die "Times" weiter. Newslin sagte der Zeitung, Litvinenko habe Informationen über "Verbrechen mit direkter Beteiligung der russischen Regierung" gehabt.