russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



18-07-2007 Alexander Litvinenko
Russland plant keine Sanktionen gegen britische Unternehmen im Lugowoi-Auslieferungstreit
Trotz der britischen Sanktionen will das russische Ministerium für Naturressourcen die Investitionsverträge mit britischen Energieunternehmen nicht revidieren.



Werbung


"Wir werden weiter arbeiten, wie wir bisher gearbeitet haben", teilte Minister Juri Trutnew am Dienstag in Moskau mit. "Ich halte irgendwelche Einschränkungen für ausländische Investoren für unzweckmäßig." In Russland sind viele britische Unternehmen tätig. Die größten von ihnen sind Imperial Energy, British Petroleum (??) und Shell.

Großbritannien hat am Montag die Ausweisung von vier russischen Diplomaten angekündigt und die Verhandlungen mit Russland über Visaerleichterung auf Eis gelegt. Außerdem will Großbritannien die Visaausstellung für russische Regierungsvertreter begrenzen. So reagierte London auf Moskaus Absage, den Unternehmer Andrej Lugowoi auszuliefern, den britische Behörden hinter den spektakulären Mord am ehemaligen FSB-Mitarbeiter Andrej Lugowoi sehen. Russland drohte mit Gegenmaßnahmen.

Nach dem russischen Grundgesetz dürfen russische Bürger nicht an fremde Staaten ausgeliefert werden. [ ria novosti ]