russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



28-08-2007 Alexander Litvinenko
Litwinenko-Fall: Unternehmer Lugowoi und Kowtung geben am Mittwoch Pressekonferenz
Die russischen Geschäftsleute Andrej Lugowoi und Dmitri Kowtun geben am Mittwoch eine Pressekonferenz für britische Journalisten zum Gifttod von Alexander Litwinenko.



Werbung


Die Pressekonferenz wird ab 15.00 Uhr Moskauer Zeit live im Rundfunksender "Echo Moskaus" und auf der Webseite der Nachrichtenagentur RIA Novosti - www.rian.ru. - übertragen. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt des Senders und der Nachrichtenagentur.

Im vergangenen Mai hatte Großbritannien die Auslieferung des Geschäftsmannes Andrej Lugowoi beantragt. Die britische Justiz wirft ihm vor, den ehemaligen Offiziert des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB Alexander Litwinenko mit radioaktivem Polonium 210 vergiftet zu haben. Die russische Generalstaatsanwaltschaft verweigerte die Auslieferung, weil ein russischer Bürger laut Verfassung nicht an einen anderen Staat ausgeliefert werden darf. Trotzdem bestehen die britischen Behörden auf einem Gerichtsprozess auf dem Territorium ihres Landes.

Der Fall-Litwinenko ließ sich die Beziehungen zwischen Russland und Großbritannien zuspitzen. Zuerst verwies London vier russische Diplomaten unter Spionageverdacht des Landes. Russland unternahm einen ähnlichen Schritt. Lugowois Kompagnon Dmitri Kowtun gilt als wichtiger Zeuge im Fall Litwinenko.[ria novosti]