russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



03-11-2009 Alexander Litvinenko
Russland lehnt Auslieferung im Mordfall Litvinenko weiter ab
Russland lehnt eine Auslieferung des Hauptverdächtigen im Mordfall des Kreml-Kritikers Alexander Litvinenko an Großbritannien weiter ab. "Unsere Haltung hat sich nicht geändert", sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow nach einem Gespräch mit seinem britischen Kollegen David Miliband am Montag in Moskau.



Werbung


Es sei "absolut unrealistisch", die russische Verfassung zu ändern, um den verdächtigen Ex-Agenten Andrej Lugowoi den britischen Behörden zu übergeben. Russland werde Lugowoi selbst vor Gericht stellen, wenn London ausreichend Beweise für dessen Schuld vorlege. Bislang habe Großbritannien aber nicht den "vollen Umfang" der Beweise geliefert, sagte der russische Außenminister.

Das vorgelegte Material reiche selbst für Ermittlungen in Russland nicht aus: „Britische Kollegen wissen Bescheid, welches Material noch erforderlich ist, um einen Prozess in Russland zu starten“. Lawrow betonte, Russland sei daran interessiert, diesen Streit zu regeln. Dann werde das Problem beseitigt, das die Beziehungen zwischen Moskau und London überschatte.

Miliband machte dagegen deutlich, dass die britische Regierung ihren Auslieferungsantrag nicht fallen lassen werde. London werde weiter nach "Gerechtigkeit" für Litvinenko streben, sagte er. Miliband war am Sonntag in Moskau eingetroffen. Es ist der erste Besuch eines britischen Außenministers in der russischen Hauptstadt seit fünf Jahren.

Der frühere KGB-Agent Litvinenko war im November 2006 in London mit radioaktivem Polonium vergiftet worden. Die britische Regierung sieht als Hauptverdächtigen Lugowoi. Er sitzt für die utranationalistische Liberal-Demokratische Partei (LDPR) im russischen Parlament. [ russland.RU ]