russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



05-12-2006 Alexander Litvinenko
Keine Vernehmung Trepaschkins durch Scotland-Yard-Experten
Die Föderale Strafvollzugsbehörde wird den in Moskau eingetroffenen Scotland-Yard-Experten nicht gestatten, den ehemaligen FSB-Mitarbeiter Michail Trepaschkin, der wegen Geheimnisbruchs eine Freiheitsstrafe abbüßt, zu vernehmen.

Scotland-Yard-Mitarbeiter waren am Montag zu Ermittlungen des "Falls Litwinenko" in Moskau eingetroffen.







Werbung


"Trepaschkin war wegen Hochverrat verurteilt worden, deshalb können wir ihm nicht gestatten, einen Kontakt mit ausländischen Sicherheitsbehörden aufzunehmen", teilte Alexander Sidorow, Leiter des Pressediensts der Strafvollzugsbehörde, gegenüber RIA Novosti mit.

Am Vortag hatten Trepaschkins Anwälte vor Journalisten mitgeteilt, ihr Mandant, der sich in einer Strafkolonie in Nischni Tagil befindet, sei bereit, vor den Scotland-Yard-Experten auszusagen und Informationen zum Mord am ehemaligen FSB-Mitarbeiter Alexander Litwinenko mitzuteilen.

Litwinenko war im November vermutlich mit Polonium-210 vergiftet worden. [ RIA Novosti ]