russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



10-06-2004 Moskau Aktuelles
Kiri Te Kanawa singt in Moskau
Das Moskauer Internationale Haus der Musik schließt seine erste Saison mit einem Konzert von Kiri Te Kanawa. Diese Opernsängerin, ein Star der heutigen Opernbühne und eine einzigartige Sopranistin, wird am 10. Juni singen.

Kiri Te Kanawa (geb. 1944) ist eine britische Sängerin von neuseeländischer Herkunft. Ihr Debüt fiel ins ferne Jahr 1971 und fand im Covent Garden statt. 1981 durfte sie bei der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana im St.-Paul-Dom zu London singen, und ihre Stimme hörten damals viele Millionen - ein Auditorium, das kein einziger Opernsänger bis dahin hatte.


1982 erhielt Kiri Te Kanawa den Orden des British Empire und wurde zu Lady Kiri Te Kanawa geadelt. Im Jahre 2000 trat die Sängerin in Neuseeland auf, von dort begannen damals die Millennium-Feierlichkeiten ihren Marsch. Dieses Konzert wurde in 55 Länder übertragen.

Kiri Te Kanawa sang schonin der Metropolitan Opera, in der Oper von Lyon und San Francisco, in Glyndebourne, in der Grand-Opera, in Köln, Chicago und Oakland. Zu verschiedener Zeit arbeitete sie mit dem Sinfonieorchester von Chicago, den Philharmonikern von Los Angeles, den Sinfonieorchestern von London und Boston zusammen. In Moskau wird sie mit dem Nationalen Philharmonischen Orchester Russlands (Leiter: der hervorragende Musiker und Dirigent Wladimir Spiwakow) singen. Am Dirigentenpult wird diesmal der Brite Julian Reynolds stehen, der schon seit mehreren Jahren die Sängerin auch am Klavier begleitet. (RIA)