russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



02-09-2004 Moskau Aktuelles
In Moskau findet ein internationales Turnier im Reitsport statt
Das achte Jahr in Folge erlebt Moskau das internationale Turnier im Reitsport um den Pokal des Oberbürgermeisters. Wie der erste Stellvertreter des Moskauer Stadtoberhauptes und Vorsitzende des Organisationskomitees, Wladimir Ressin, bekannt gab, findet der Wettbewerb traditionell im Stadion Luschniki im Zeitraum vom 2.-6. September statt.

"Die Popularität des Turniers steigert sich von Jahr zu Jahr, sowohl bei den Zuschauern wie auch bei den Sportlern", so Resin. "In diesem Jahr schlagen wir alle Rekorde, was die Teilnehmerzahl angeht: Es starten 70 Reiter aus 17 Ländern der Erde".

Der Direktor des Turniers, Alexander Dmitrijenko, bemerkte seinerseits, dass die Organisatoren sich sogar gezwungen sahen, einigen Sportlern abzusagen. "So viel Teilnahmeanmeldungen hatten wir noch nie", so führte er aus.

Unter dem Dach der Sportveranstaltung findet ein Springturnier und Dressurreiten statt. Die Starts bei diesen Pferdesportarten um den Pokal des Bürgermeisters gehen zum Teil in die Wertung des Weltcups ein.

Einen herausragenden Teilnehmerkreis erwartet man beim Springreiten: die deutsche Olympiasiegerin Franke Slothaak, die Siegerin des Turniers im Vorjahr, die Deutsche Helena Weinberg, der Weltmeister aus Belgien, Ludo Philippaerts, und der Silbermedaillengewinner von Sydney, der Schweizer Willi Mellinger. Direkt von den Olympischen Spielen in Athen reist zum Pokal des Bürgermeisters der Russe Wladimir Tuganow an.

Beim Dressurreiten werden hauptsächlich die russischen Reiter und Sportler aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion an den Start gehen, teilte die Vize-Präsidentin des Reitsportverbandes Russlands, Jelena Petuschkowa, mit. "Leider sind bei dem Turnier nicht die führenden russischen Reiterinnen, Jelena Sidnewa und Alexandra Korelowa, dabei. Sie schaffen nicht die Anreise aus Griechenland", so Petuschkowa.

Die Preisgelder bei Pokal des Bürgermeisters belaufen sich insgesamt auf 202.000 US-Dollar. (RIA)