russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



24-10-2004 Moskau Aktuelles
Moskauer Extravaganza-2004 präsentiert Luxusgegenstände
Auf der Ausstellung Extravaganza-2004 wurde in einem Moskauer VIP-Hotel das Beste präsentiert, was für Geld zu kaufen ist: schneeweiße Kreuzfahrtyachten, Immobilien in modischen Urlaubsorten sowie Rarität-Autos von den britischen Auktionshäusern, so die Zeitung "Nowyje Iswestija".

Das Paradox besteht darin, dass die Ausstellung, die als teuerste Show auf dem Planeten gilt, neben dem Platz vor dem Kiewer Bahnhof stattfand, der voll von Bettlern, Gastarbeitern und Zigeunerinnen ist. So ist die russische Realität: Der durchschnittliche Lebensstandard ist niedrig, doch einzelne Einwohner des Landes können sich sehr teure Einkäufe wie den englischen Fußballclub Chelsea leisten.

Seit vielen Jahren geben die Engländer auf dem Markt der exklusiven Waren und Dienstleistungen den Ton an. Auch dieses Mal brachten sie viele Ausstellungsstücke nach Moskau, wie individuell gefertigte Anzüge, die im Durchschnitt kaum unter 2500 Pfund Sterling kosten, und Rolls-Royce-Autos, die an Paläste auf Rädern erinnern. Die Gewehre von Holland&Holland, die als die teuersten ihrer Art gelten, wurden neben bezugsfertigen möblierten Appartements in London und den benachbarten Grafschaften angeboten.

Während die Promis zwischen den teuersten Waren in der Welt spazierten, wurden sie von Hutmachern unterhalten. Köche aus einem teuren Moskauer Restaurant brieten Elchfleisch und traditionelle Kartoffelfrikadellen. Konditoren formten einen lebensgroßen Frauenkopf aus Schokolade. Natürlich konnte ein solches Fest nicht ohne erlesenen Alkohol und schöne Frauen, die das Ausstellungsgelände überfluteten, ablaufen. Die Wirkung des mit Silber gereinigten Hochqualitätswodka mit opulenten Vorspeisen (traditioneller Kaviar und Fleisch nach schwedischer Art) wurde durch das Erscheinen von blendend schönen Models in Janet-Reger-Unterwäsche verstärkt. Durch deren Defile wurde die Ausstellung abgeschlossen. (RIA)