russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-12-2004 Moskau Aktuelles
Alle Städte, die sich um Austragung der Olympischen Spiele-2012 bewerben, haben gleiche Chancen
Valeri Schanzew, Vize-Bürgermeister von Moskau, Vorsitzender des Anmeldekomitees "Moskau 2012", meint, dass alle Städte, die sich um die Austragung der Olympischen Spiele-2012 bewerben, gleiche Siegeschancen haben.

Schanzew berichtete, dass eine Delegation des Anmeldekomitees die Anfang Dezember an der Generalversammlung der Nationalen Olympischen Komitees der Länder Europas in Dubrovnik /Kroatien/ teilgenommen hatte. Im Rahmen der Generalversammlung hatten alle Bewerber die Möglichkeit gehabt, ihre Programme zur Austragung der Olympischen Spiele zu präsentieren. In Duvrovnik fand auch noch eine Beratung mit dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees /IOK/ Jacques Rogge statt.

Dem Vize-Bürgermeister von Moskau zufolge seien über die russische Hauptstadt als Bewerber keinerlei Bemängelungen hinsichlich der Einhaltung aller Regeln des Kampfes um das Recht, die Olympischen Spiele bei sich zu empfangen, ausgesprochen worden.

"Andere Staaten haben anscheinend um eine Milderung der Regeln ersucht", sagte Schanzew und fügte hinzu, dass ihre Bitte kategorisch zurückgewiesen worden war.

Er teilte auch mit, dass jeder Bewerberstadt zehn Minuten Zeit für die Präsentation ihrer Programme eingeräumt worden waren. Die Anmeldungen von New York, Paris und Madrid waren dabei von den Bürgermeistern dieser Städte, von Moskau und London aber - von den Vorsitzenden der Anmeldekomitees präsentiert worden. Die Präsentation der Anmeldung von Moskau verlief laut Schanzew erfolgreich.

"Wir haben uns ein weiteres Mal davon überzeugt, dass nur Moskau vorschlägt, alle olympischen Wettkämpfe im Stadtareal auszutragen", betonte der hauptstädtische Vize-Bürgermeister. Er sagte ferner, dass einige Städte Konzepte vorlegen, laut denen die Wettkämpfe 400 Kilometer von der Stadt entfernt stattfinden sollten.

bei russland.RU
Schwerpunkt – Moskaus Weg zu den Olympischen Spielen 2012 – www.moskau-2012.de
Laut Schanzew verspricht keine Bewerberstadt, im Unterschied zu Moskau, die vorherige Vorbereitung der Sportobjekte.

Der Vorsitzende des Anmeldekomitees gab zu verstehen, dass der Präsident des IOK Jacques Rogge im Februar 2005 nach Moskau kommen, dass aber dieser Besuch in keiner Beziehung zur Erwägung der Kandidatur von Moskau stehen werde.

Schanzew teilte auch mit, dass die Idee, die Olympischen Spiele 2012 in der russischen Hauptstadt durchzuführen, wie öffentliche Befragungen gezeigt haben, von 89 Prozent der Einwohner Russlands unterstützt wird. (RIA)