russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



19-04-2005 Moskau Aktuelles
In Moskau wird Artfestival Kuhparade stattfinden
In Moskau wird von August bis Oktober das internationale Wohltätigkeits-Artfestival Kuhparade stattfinden. Wie Galina Skorobogatowa, Leiterin des Pressezentrums des Artfestivals, mitgeteilte, werden 500 lebensgroße bemalte Plastikkühe die Straßen der russischen Hauptstadt schmücken.

"Die Plastikkühe sollen nach Entwürfen bekannter russischer Maler wie auch nach von einfachen Menschen an die Bewertungskommissionen eingeschickten Entwürfen bemalt werden", teilte Skorobogatowa mit.

Sie berichtete außerdem, dass für die Bemalung besondere Farben benutzt werden, die in der Sonne nicht verblassen und gegen Regen beständig sind.

Nach der Beendigung des Artfestivals werden die besten Kühe auf einer Auktion angeboten.

"Der Erlös wird für die Hilfe für Kinder verwendet. Es ist u.a. geplant, einen Teil der Mittel an das Zentrum für behinderte Kinder beim Staatlichen Puschkin-Museum für bildende Künste, an das Hospiz in St. Petersburg und andere Einrichtungen zu überweisen", betonte Skorobogatowa.

Auf der Website des Festivals ist die Form der Anmeldung untergebracht, die von jedem Interessenten im Organisationskomitee eingereicht werden kann. Wenn der Entwurf vom künstlerischen Rat bestätigt wird, können dafür 300 US-Dollar ausgezahlt werden. Danach wird dem Verfasser eine weiße Glasplastikkuh zur Verfügung gestellt, damit er seine Idee umsetzen kann. Den kreativen Menschen, die das Malen nicht beherrschen, wird die Hilfe von Fachleuten garantiert.

Die Schaffensfreiheit ist durch einige Verbote eingeschränkt. Politische, pornographische, vom religiösen und nationalen Standpunkt nicht korrekte sowie Alkohol, Tabak und Drogen propagierende wie auch direkte Werbung enthaltende Sujets werden abgelehnt.

In diesem Jahr findet das Festival außer in Moskau auch noch in Johannesburg, Barcelona, Florenz, Bratislava, Monte Carlo, Bukarest und Sao Paolo statt.

Zum ersten Mal wurde das Artfestival Kuhparade vor sieben Jahren in Zürich durchgeführt. Seitdem haben an dem Projekt 24 Städte der Welt teilgenommen.

Die Veranstalter des Festivals in Moskau hoffen, dass es ein wahres Fest für die Stadt sein wird. (RIA)