russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-05-2005 Moskau Aktuelles
Kinderensemble aus Tschetschenien gastiert in Moskau
Am 14. Mai tritt im Konzertsaal „Rossija" in Moskau das einzigartige Kindertanzensemble „Sija Baschajew" aus Tschetschenien auf, das auf ein fünfjähriges Bestehen zurückblicken kann, meldet die Theaterbeilage der Tageszeitung „Nowyje Iswestija".

Zunächst schwebte dem künstlerischen Leiter, Topa Elimbajew, der Gedanke vor, eine kleine Truppe aus zehn bis zwölf Personen zusammenzustellen. Zu jener Zeit tobte der erste Tschetschenien-Krieg. Unter diesen Umständen konnte man sich kaum der Kunst widmen. Doch der Leiter des Ensembles ließ nicht davon ab, Kindern die Nationaltänze nahe zu bringen.

Heute umfasst das Ensemble, das sich nicht nur aus Tschetschenen zusammensetzt, sondern auch aus Aserbaidschanern, Armeniern, Moldawiern, Russen und sogar einem Bulgaren, mehr als 250 Mitglieder, angefangen von einem zweijährigen Kleinkind bis hin zu einer durchaus schon aufgeblühten 16-jährigen Tänzerin.

Die Tänze aus Tschetschenien, Georgien und Adscharien, die dem Repertoire zugrunde liegen, zeichnen sich durch sehr viele komplizierte Elemente aus, bei denen der Oberkörper von den Schultern bis zur Hüfte fast regungslos bleibt, während sich nur die Beine im Tanz bewegen.

In den vergangenen fünf Jahren hatte die hervorragende und urwüchsige Truppe eine Vielzahl von Auftritten und Gastspielen. Beifallstürme gab es in vielen Ländern Europas und in den besten Sälen Russlands. Bisher gab es jedoch noch keine Tournee durch das heimatliche Tschetschenien, wo es noch immer nicht ungefährlich ist. (RIA)