russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



02-02-2006 Moskau Aktuelles
"Und manche Nachricht reißt mich vom Stuhl"
"Die Journalistik ist nicht gutmütiger geworden. Manch' eine Nachricht reißt mich glatt vom Stuhl", sagte Moskaus Oberbürgermeister Juri Luschkow am Mittwoch während der Verleihung des von der Hauptstadt gestifteten Journalistenpreises für 2005.

Dabei räumte er ein, dass in der Presse nun seltener "bestellte Veröffentlichungen" zu finden sind, und dass die Medien demokratischer geworden sind.

Der Oberbürgermeister versprach, er werde den städtischen Beamten verbieten, auf die Medien Druck auszuüben, und eine entsprechende Verordnung unterschreiben.

Wie Luschkow ferner sagte, es vergehe kein Tag, an dem die Stadtregierung nicht mit konkreten Schritten auf bestimmte Medienberichte reagieren würde.

Die Journalistik forme nicht nur Meinungen, sondern fordere von den Behörden konkrete Entscheidungen. Das jüngste Beispiel dafür wäre der tragische Vorfall in Tscheljabinsk, wo ein Soldat mißhandelt worden war. Dieser Vorfall sei nur Dank Journalisten publik geworden.

Der Preis der Stadt Moskau wurde am Mittwoch 13 Journalisten von verschiedenen Medien verliehen. (RIA)