russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



30-05-2006 Moskau Aktuelles
Oberstes Gericht verhandelt Berufung des Moskauer Amokläufers
Das Oberste Gericht Russlands wird die Berufung gegen das Urteil, welches gegen Alexander Kopzew wegen Messerstechereien in einer Moskauer Synagoge ergangen ist, am 20. Juni verhandeln.

"Mit dem Urteil waren alle Prozessteilnehmer unzufrieden, so dass sie in der nächst höheren Instanz Berufung eingelegt haben", wurde RIA Novosti im Gericht mitgeteilt.

Wie die Gerichtssprecherin erläuterte, wollen Kopzews Rechtsanwälte auf Strafmilderung hinwirken, während die Moskauer Staatsanwaltschaft und die Geschädigten auf dem Vorwurf des Fremdenhasses und einer entsprechenden Verurteilung bestehen.

Das Moskauer Stadtgericht hatte Kopzew des Mordversuchs für schuldig befunden, ihn jedoch vom Vorwurf fremdenfeindlicher Motive entlastet. Der Angeklagte war zu einer 13jährigen Haftstrafe unter verschärften Vollzugsbedingungen verurteilt worden.

Der 20jährige Kopzew war am 11. Januar 2006 mit einem Messer über Besucher der Synagoge in der Bolschaja Bronnaja Straße hergefallen und hatte neun Personen verletzt. In der Voruntersuchung ist ermittelt worden, dass Kopzew schuldfähig ist, als Einzeltäter gehandelt hat und keiner extremistischen Gruppe zuzurechnen ist. [ RIA Novosti ]